2480571

Sony lässt E3 2020 aus und plant eigenes Event

14.01.2020 | 17:18 Uhr | Michael Söldner

Auch in diesem Jahr lässt Sony die Spielemesse E3 aus. Microsoft will hingegen an der Messe festhalten.

Schon im vergangenen Jahr verzichtete Sony auf eine Teilnahme an der Spielemesse E3. Nun erteilt der Playstation-Hersteller den Messeveranstaltern auch für das aktuelle Jahr eine Absage. Dabei will Sony seine Playstation 5 schon im kommenden Weihnachtsgeschäft in den Handel bringen. Gegenüber Gamesindustry.biz teilte Sony mit, dass die E3 nicht zum Plan des Unternehmens passe, stattdessen habe man sich für hunderte von Kundenevents entschieden, um Spieler über die PS5 zu informieren. Aktuell läuft ein mehrwöchiges Playstation-Event in New York. Bis zum 16. Februar können Besucher der Experience PlayStation das 25-jährige Jubiläum der Plattform feiern. Gut möglich, dass Sony seine PS5 genau wie schon die PS4 auf einem eigenen Event in New York enthüllen möchte.

Konkurrent Microsoft will jedoch weiterhin an der E3 festhalten. Xbox-Chef Phil Spencer teilte via Twitter mit, dass man schon entsprechende Vorbereitungen getroffen habe. Das Jahr 2020 sei ein Meileinstein für das Team der Xbox. Gut möglich, dass Microsoft nicht bis zum Juni warten möchte, sondern seine neue Xbox schon im Mai vorstellen wird. So entschied sich der Konzern zumindest bei der Vorstellung der Xbox One im Jahr 2013. Nach der Präsentation der Hardware stand die E3 dann schließlich im Zeichen der Spiele für die neue Plattform.

Neue Xbox angeblich mit Steam- und Epic-Anbindung

PC-WELT Marktplatz

2480571