2525309

Sony: State of Play zu PS4 und PSVR angekündigt

04.08.2020 | 17:19 Uhr | Michael Söldner

Sony will in dieser Woche erneut eine State of Play abhalten. Auf dem Event geht es primär um kommende PS4- und PSVR-Spiele.

Sony legt den Fokus diesmal auf Third Party-Entwickler , zu den hauseigenen Spielen wolle man noch keine neuen Informationen bekannt geben. Stattdessen werde man sich auf PS4- und PSVR-Spiele konzentrieren, die größtenteils noch in diesem Jahr erscheinen. In über 40 Minuten sollen via YouTube oder Twitch die Spieler bedient werden, die sich auf neue Spiele für ihre Playstation 4 oder die VR-Brille PSVR freuen. 

Das Event findet am Donnerstag, den 6. August um 22 Uhr unserer Zeit statt. Sony hat jedoch schon angekündigt, dass der kommende Event keine neuen Informationen zum Releasetermin oder Preis der Playstation 5 bereithalten werde. Auch Neuankündigungen von Exklusivspielen oder einen Blick auf die Oberfläche der Playstation 5 werde es nicht geben. Dies dürfte sicherlich viele Fans enttäuschen. Auf der anderen Seite zeigt die Ausrichtung von Sony auch, dass die PS4 sowie die VR-Brille PSVR noch lange nicht zum alten Eisen gehören. Die VR-Brille der PS4 soll sich problemlos auch an der neuen PS5 nutzen lassen. Durch die deutlich höhere Rechenleistung der PS5 könnten aktuell noch sehr pixelige Spiele auf der neuen Konsole deutlich schärfer dargestellt werden, sofern die Entwickler ihr Spiel entsprechend anpassen. Bislang wurde jedoch nur ein Spiel für die kommende State of Play bestätigt: Dabei handelt es sich um Crash Bandicoot 4 für die Playstation 4. 

Sony-Patent macht den Weg für PS5 Pro frei

PC-WELT Marktplatz

2525309