1635628

Facebook testet Photo Sync für iOS

21.11.2012 | 05:44 Uhr |

Facebook will mit im Hintergrund ausgeführten Bilduploads auf iPhone und iPad die Foto-Sammlungen im sozialen Netzwerk vergrößern.

Derzeit finden Beta-Tests mit ausgewählten iOS-Nutzern statt, die eine neue Facebook-Anwendung namens Photo Sync ausprobieren sollen. Dabei handelt es sich um einen Dienst, der geschossene Fotos automatisch im Hintergrund in das soziale Netzwerk überträgt und so künftig die Anzahl der Schnappschüsse innerhalb von Facebook erhöhen soll.

Die Funktionsweise von Photo Sync ist einfach: Innerhalb der Facebook-App für iPhone und iPad findet sich ein neuer Menüpunkt, der standardmäßig deaktiviert ist. Neu erstellte Fotos wandern bei aktivierter Photo-Sync-Funktion automatisch in eine nicht veröffentlichte Galerie, die nur der Nutzer selbst sehen kann. Von dort auch können beliebige Schnappschüsse ausgewählt und innerhalb von Facebook veröffentlicht werden.

In der Grundeinstellung wandern jedoch alle Fotos automatisch in das soziale Netzwerk. Wer einen limitierten Datentarif hat oder selbst über die Freigabe entscheiden möchte, kann dies jedoch deaktivieren.

Android Tipps & Tricks: Automatischer Foto-Upload zu Dropbox

Ob die Funktion jedoch in naher Zukunft für alle iOS-Nutzer zur Verfügung stehen wird, bleibt fraglich. Einmal müssen bestehende Datenschutzbedenken ausgeräumt werden, zudem könnten auch die strengen Bestimmungen von Apple die derzeitigen Planungen noch torpedieren.

Der Antivirus-Hersteller McAfee zeigt auf der Intel Entwicklerkonferenz IDF ein neues System zum Schutz privater Bilder in sozialen Netzwerken. Die Facebook-App „Social Protection“ soll verhindern, dass andere Nutzer hochgeladene Bilder kopieren oder weiterverbreiten. Das funktioniert allerdings nur, wenn alle Facebook-Kontakte die App ebenfalls installiert haben. Mehr Informationen erhalten Sie in diesem Video.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1635628