1795905

So sollte Nokias eingestelltes Windows-RT-Tablet aussehen

10.07.2013 | 05:02 Uhr |

Nokia hat sein geplantes Windows-RT-Tablet aktuellen Gerüchten zufolge eingestellt. Heute sind mutmaßliche Fotos der Hardware im Internet aufgetaucht.

Nachdem sich Nokia bereits als Windows-Phone-Partner etablieren konnte, hegt der ehemals größte Handy-Hersteller nun auch Tablet-Ambitionen. Aktuellen Gerüchten zufolge hat der Konzern noch bis vor wenigen Wochen an einem 10-Zoll-Modell mit Windows RT gearbeitet. Das Projekt wurde jedoch inzwischen eingestellt, weil sich Nokia angeblich ganz auf Windows 8 konzentrieren will.

Wie das Windows-RT-Tablet von Nokia ausgesehen hätte, zeigen heute mutmaßliche Fotos die von einem Insider im koreanischen Forum Naver Cafe veröffentlicht wurden. Den Angaben zufolge setzt die Hardware auf einen Tegra 3 Prozessor von Nvidia und zwei Gigabyte RAM. Zur weiteren Ausstattung zählen ein HDMI-Ausgang, ein USB-Anschluss, ein SIM-Slot sowie ein 16-Punkt-Touchscreen im 10-Zoll-Format. Die Fotos lassen außerdem Rückschlüsse auf einen magnetischen Lade-Anschluss zu, ähnlich der MagSafe-Schnittstelle aus Apple MacBooks.

Schnäppchen-Alarm: Windows-Tablets unter 500 Euro

Das Nokia-Tablet sollte die Modellnummer Nvidia P1001 tragen und außerdem über LTE-Support verfügen. Eine offizielle Stellungnahme über die eingestellte Entwicklung seitens Nokia steht bislang jedoch noch aus.

Microsoft will mit dem Surface Pro den Spagat zwischen Tablet und Notebook schaffen. Dazu läuft das Gerät mit Windows 8 Pro und einem Intel-Core-Prozessor. Beim Display, der Rechenleistung und der Bedienung überzeugt das Microsoft-Tablet. Wo die Schwachstellen des Surface Pro sind und ob sich die 979 Euro Kaufpreis lohnen, erfahren Sie hier im Test-Video.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Was ist Windows 8?

Das neue Microsoft-Betriebssystem ist der Nachfolger von Windows 7 und erschien am 26. Oktober 2012. Windows 8 baut auf seinen sehr erfolgreichen Vorgänger auf und enthält den neuen Kachel-Startbildschirm, der sich an der Oberfläche mit rechteckigen Kästen orientiert, die Microsoft mit Windows Phone 7 eingeführt und später auch bei der Xbox 360 integriert hat. Der zunächst eingeführte Begriff der "Metro-Oberfläche" wurde kurz vor dem Start aus rechtlichen Gründen zurückgezogen. Inzwischen spricht Microsoft von "Windows-Live-Tiles".

1795905