82576

So wird die Netzwerkplatte installiert

13.07.2006 | 10:53 Uhr |

Installation: Bevor wir die externe Festplatte einschalten, stecken wir das mitgelieferte Netzteil ein und verbinden die NAS-Lösung mit Hilfe des beiliegenden Netzkabels mit dem Ethernet. Nach dem Einschalten soll man laut deutschsprachiger Installationsanleitung warten, bis die vordere LED von orange auf blau umschaltet – das heißt, sie ist betriebsbereit. Das dauert einige Sekunden. Derweil kann man die Installations-Software auf einem am selben Netzwerk angeschlossenen PC installieren.

Festplatte suchen: Wir starten die Software Netcenter EasyLink - an sich benötigen Sie die Software nur einmal, um die NAS-Festplatte im Netzwerk zu finden, später können Sie sie beispielsweise auch direkt über ihren Namen oder ihre IP im Netzwerk finden, eine Verknüpfung anlegen oder ein Netzwerklaufwerk zuweisen. Unsere NAS-Platte wurde in sekundenschnelle gefunden, mit einem Rechtsklick darauf können wir sie entweder öffnen ("Öffnen"), um die darauf freigegebenen Ordner zu sehen oder sie konfigurieren ("Verwalten", siehe Bild).

Der Festplatteninhalt: Wir haben im Netcenter EasyLink auf "Öffnen" geklickt. Über "Config" gelangen wir ins Webinterface zur Konfiguration (nächste Seite), dann sehen wir noch freigegebene Dateien, den öffentlichen Ordner "Musik", den wir schon früher angelegt haben, und gelangen per "Drucker und Faxgeräte" zu den per USB an die externe Festplatte angeschlossenen Geräten. Stecken wir einen USB-Stick in eine der beiden USB-Buchsen, erscheint dieser hier ebenfalls als öffentlicher Ordner.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

82576