2672010

So überstehen Sie die Hitze im Auto – Vorsicht vor Flip-Flops

03.08.2022 | 14:45 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Die aktuelle Hitzewelle stellt Autofahrer vor große Herausforderungen. Konzentration und Reaktionsfähigkeit leiden, das Unfallrisiko steigt. Die Dekra gibt Tipps.

Bei "Hitzestress", wie es die Dekra nennt, können sich Autofahrer schlechter konzentrieren. Man reagiert langsamer und macht zudem mehr Fahrfehler.

Der beste Schutz gegen zu viel Hitze im Auto ist eine leistungsfähige Klimaanlage. Vor längeren Fahrten bei großer Hitze könnten Sie diese noch einmal checken lassen, falls Sie den Eindruck haben, dass die Kühlleistung nachgelassen hat. Gegebenenfalls wird dann Kühlmittel aufgefüllt oder eine Undichtigkeit beseitigt.

Parken Sie Ihr Fahrzeug möglichst immer in Tiefgaragen oder wenigstens im Schatten. Sonnenschutzmatten und Rollos können bei einem in der Sonne geparkten Auto die Aufheizung etwas reduzieren. Decken Sie auch das Lenkrad ab, weil es sonst unangenehm heiß werden kann.

Hitzestau im Auto beseitigen Sie am besten, indem Sie vor dem Losfahren für eine Minute die Türen und die Heckklappe öffnet. Für schnelle Abkühlung nach dem Losfahren hilft das: bei geschlossenen Fenstern die Klimaanlage auf Umluft, eine hohe Gebläseleistung und niedrige Temperatur einstellen und später nachregeln.

Kühlen Sie den Innenraum nicht zu stark herunter, um beim Aussteigen keinen Hitzeschock zu erleiden. Experten empfehlen einen Unterschied von sechs bis acht Grad Celsius.

Lassen Sie keinesfalls Kinder oder Tiere bei Sommerhitze allein im Auto zurück – auch nicht nur für einen kurzen Einkauf. Die Kunststoffverschalungen von Kindersitzen können sich zudem bei direkter Sonneneinstrahlung stark erhitzen und beim Kind zu Verbrennungen führen.

 

Fahren Sie nicht mit Badeschlappen/Flip-Flops oder barfuß, weil der Fuß so leichter vom Pedal rutschen kann als mit fester Sohle.

Mit freiem Oberkörper fahren, kann bei einer Vollbremsung unangenehm werden: Zwischen Gurt und Haut entwickelt sich dabei eine starke Reibungshitze, die schmerzhafte Brandverletzungen verursachen kann. Tragen Sie also besser ein Shirt.

Auto im Sommer: Vorsicht vor dem Hitzetod

Autofahrer atmen auf: Wohl keine Blow-Up-Gefahr auf Autobahnen

Auto- und Motorradfahrern drohen jetzt tödliche Unfälle mit Mähdreschern

PC-WELT Marktplatz

2672010