200264

So sieht der Emulator aus

14.01.2002 | 13:59 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Laut den Entwicklern hat der Emulator jedoch noch mit einigen Kinderkrankheiten zu kämpfen. So gehören zu den bekannten Bugs auch Probleme mit Intel-Prozessoren und Kyro-Grafikkarten.

Das Einstellungsmenü besteht aus den drei Optionen "Video", "DVD Drive" und "Sound".

In den Grafikeinstellungen kann eine Auflösung von bis zu 1152 x 864 Pixeln bei einer Farbtiefe von 32 bit eingestellt werden. Außerdem kann hier auch Direct3D zur besseren Darstellung von Grafik ausgewählt werden.

Beeindruckend auch die möglichen Sound-Einstellungen: Hier stehen nicht nur Dolby Surround 5.1, sondern auch DirectSound und Dolby Digital zur Auswahl.

In den DVD-Einstellungen können die Geschwindigkeit des DVD-Laufwerks und das zu nutzende Entschlüsselungs-Verfahren ausgewählt werden. Bei letzterem bietet der Emulator "DeCSS" und "RSA" zur Auswahl an.

PC-WELT Marktplatz

200264