2518511

So klappt der Rollout verteilter Arbeitsplätze

14.07.2020 | 09:49 Uhr | Jérémie Kaiser

Eine virtuelle Desktop Infrastructure oder eine Endnutzer Computing Plattform ermöglichen den schnellen Rollout verteilter Arbeitsplätze. Wie das funktioniert, zeigt ein Live-Webcast der Computerwoche am 14. Juli.

Wegen der Corona-Krise mussten Unternehmen über Nacht Homeoffice-Arbeitsplätze für fast die gesamte Belegschaft bereitstellen. Wie eine Virtual Desktop Infrastructure (VDI) oder eine End User Computing Plattform (EUC) dabei unterstützen, das zeigt ein Live-Webcast der Computerwoche am 14. Juli um 11.00 Uhr .

Was heißt das nun für die zugrundeliegende Infrastruktur, die eine flexible und weitgehend automatisierte Bereitstellung ermöglichen soll? Darüber informiert Alexander Krogloth, System Engineer (NetApp) bei der SVA (SVA System Vertrieb Alexander). Er führt aus, warum Entscheider gerade jetzt auf VDI und EUC setzen sollten und wie sie diese Anforderungen mit der NetApp HCI-Plattform erfüllen.

Fachjournalist Thomas Hafen von der Computerwoche moderiert den Live-Webcast.

Hier für den Live-Webcast anmelden

PC-WELT Marktplatz

2518511