2488766

Smartphone verhindert, dass Jugendliche Nacktfotos aufnehmen können

20.02.2020 | 15:52 Uhr | Denise Bergert

Das neue Smartphone für Kinder und Jugendliche von Tone verhindert, dass mit der Kamera-App Nacktfotos aufgenommen werden.

Der japanische Elektronik-Hersteller Tone hat sich auf die Entwicklung von speziell abgesicherten Smartphones für Kinder, Jugendliche und Senioren spezialisiert. Mit dem neuesten Modell e20 soll der Jugendschutz verbessert werden, indem die Kamera-App des Smartphones verhindert, dass damit Nacktfotos aufgenommen werden können. Über eine KI kann die Software bereits im Sucher analysieren, ob die Merkmale eines Nacktfotos erfüllt sind. Ist das Motiv nicht ausreichend bekleidet, verhindert die Kamera-App, dass das Foto auf dem Smartphone gespeichert werden kann. Gleichzeitig kann das Tron e20 auf dem verknüpften Smartphone eines Elternteils noch eine entsprechende Benachrichtigung anzeigen.

Mit der Funktion soll verhindert werden, dass Kinder und Jugendliche Nacktfotos von sich verschicken oder im Internet veröffentlichen. Ob die KI auch bei einem Screenshot des Sucherbildes greift, ist nicht bekannt. Konkrete Angaben zur Funktionsweise macht Tone nicht. Zur weiteren Ausstattung des Tone e20 zählen ein Fingerabdrucksensor, eine Dreifach-Kamera und ein 6,26-Zoll-Display. Der Marktstart in Japan erfolgt am heutigen Donnerstag für umgerechnet 180 Euro.

Facebook: Nacktbilder-Upload soll vor Rache-Pornos schützen

PC-WELT Marktplatz

2488766