1826739

Smartphone-Anbindung ist Autokäufern wichtiger als Motorleistung

13.09.2013 | 05:44 Uhr |

Die Einbindung des Smartphones ist für viele Autokäufer wichtiger als leistungsstarke Motoren.

Moderne Autos greifen vermehrt auf Internetdaten zurück, Smartphones können außerdem für die Musikwiedergabe eingespannt werden. Diese Möglichkeiten werden für Fahrzeugkäufer immer wichtiger. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage des Branchenverbands Bitkom. Zwar bilde die Motorleistung für 47 Prozent der Befragten auch weiterhin ein elementares Kaufkriterium, die Einbindung des Smartphones ist mit 49 Prozent aber wichtiger.

Junge Autofahrer unter 30 legen noch mehr Wert auf dieses Feature, zwei Drittel wünschen sich eine nahtlose Integration des Smartphones in ihr neues Auto. Der Grund dafür ist auf die hohe Wichtigkeit der Kommunikation über das Mobiltelefon zurück zu führen. 56 Prozent der Befragten gaben an, dass sie am Steuer telefonieren. Knapp ein Viertel wünscht sich auch im Auto eine Verwendungsmöglichkeit für soziale Netzwerke. Dieser Wert fällt bei jungen Fahrern mit 33 Prozent noch einmal höher aus.

Abonnieren Sie unseren Gratis-Newsletter Auto & Technik

An der Umfrage des Branchenverbands Bitkom, die durch das Meinungsforschungsinstitut Aris durchgeführt wurde, beteiligten sich über 1.000 Personen ab 14 Jahren. Mit 687 fährt der Großteil der Befragten selbst Auto.

Der Hersteller Automatic hat ein gleichnamiges Gerät entwickelt, durch das sich Autos drahtlos mit dem Smartphone verbinden lassen. Mit Hilfe der Informationen der Bordelektronik können so zum Beispiel Reparaturinformationen oder Tipps zur Reduzierung des Spritverbrauchs angezeigt werden. Dank der GPS- und Internetverbindung des Smartphones wird beim Abstellen des Autos dessen Standort automatisch auf einer Karte eingetragen. Registriert das Gerät einen Unfall, veranlasst es das Smartphone, den Notruf zu wählen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1826739