Channel Header
170602

Smart Displays

15.04.2003 | 13:06 Uhr |

Der Markt für Smart Displays wird nach Ansicht der Marktforscher derzeit noch aus zweierlei Gründen gebremst. Zum einen durch den hohen Preis und zum anderen durch die begrenzten Nutzungsmöglichkeiten.

"Es ist nicht zu erwarten, dass Surfen, Mail und die Möglichkeit, sich Dateien anzusehen genug sind, um 10-Zoll-Smart Displays zum Preis von 1000 Dollar zu kaufen", sagt Brian O'Rourke, Senior Analyst des Unternehmens.

Erst wenn Multimedia-Applikationen, wie beispielsweise Videos, möglich sind, werden diese Geräte für die breite Masse der Anwender interessant sein, so O'Rourke. Derartige Anwendungsmöglichkeiten werden für die zweite Generation der Geräte erwartet, die 2004 auf den Markt kommen sollen.

Da die Verbreitung von Privat-PCs in Nordamerika am höchsten ist, wird für diesen Markt auch der größte Erfolg für Smart Displays prognostiziert.

Smart Displays starten in Deutschland (PC-WELT Online, 13.03.2003)

Tablet-PCs sind bereits Kassenschlager in Europa (PC-WELT Online, 30.01.2003)

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
170602