66310

Festnetz & Skype im Verbund

13.06.2007 | 13:47 Uhr |

Das absolute Nonplusultra für das Telefonieren mit Skype stellen derzeit die Modelle SMC WSKP100 und Netgear WiFi-Phone dar. Die Skype-Telefone funken nach dem gängigen WLAN-Standard 802.11b/g und werden mit vorinstallierter Skype-Software geliefert. Sie müssen lediglich einen Skype-Account anlegen (so noch nicht vorhanden), Ihren Benutzernamen eingeben und sich mit einem beliebigen drahtlosen Netzwerk verbinden. So telefonieren Sie immer und überall dort mit Skype, wo ein Wireless LAN verfügbar ist – also sogar unterwegs, etwa in Internet-Cafes.

Für Skype-In werden rund 30 Euro im Jahr fällig.
Vergrößern Für Skype-In werden rund 30 Euro im Jahr fällig.
© 2014

Während PC-zu-PC-Anrufe mit Skype nichts kosten, müssen Sie Telefonate zwischen Computer und Festnetz bezahlen. Außerdem ist eine Registrierung für den Dienst Skype-Out erforderlich. Danach kaufen Sie ein Gesprächsguthaben ein, mindestens für 10 Euro. Für Gespräche ins deutsche Festnetz und viele Länder weltweit bezahlen Sie dann beispielsweise nur günstige 2 Cent, Anrufe zu T-Mobile kosten 23 Cent pro Minute.

Eine Übersicht der Gebühren finden Sie hier . Damit Sie von Festnetztelefonen und Handys aus erreichbar sind, benötigen Sie zusätzlich Skype-In für eine Jahresgrundgebühr von 30 Euro. Inklusive ist der Anrufbeantworter Skype-Voicemail.

PC-WELT Marktplatz

66310