2555921

Signal: Verschlüsselte Gruppenanrufe jetzt möglich

15.12.2020 | 11:09 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Der abhörsichere Messenger Signal bietet nun auch die Möglichkeit, verschlüsselte Gruppenanrufe zu tätigen.

Die abhörsichere Open-Source-Messenger Signal (für Android, iOS, Windows, MacOS und Linux zum Download ) bietet nun seinen Nutzern die Möglichkeit an, verschlüsselte Gruppenanrufe durchzuführen. Bis zu fünf Personen können an diesen teilnehmen und sich per Sprache und Video miteinander austauschen.

"Gruppenanrufe sind kostenlos, privat und Ende-zu-Ende-verschlüsselt", heißt es in der Mitteilung von Signal. In Gruppengesprächen wird ein Video-Anruf-Icon eingeblendet, über den man sich in Bild und Ton mit seinen Gesprächspartnern unterhalten kann. Diese erhalten dann eine entsprechende Benachrichtigung, sobald ein solches Video-Gespräch gestartet wurde. Über eine Wischbewegung auf dem Display kann der Nutzer zu einer Großansicht der Person wechseln, die gerade spricht oder alle Teilnehmer in einer 2x2-Ansicht im Blick behalten. Als Fundament dafür, dass die Gespräche sich nicht abhören lassen, werden Signal Private Groups und die quelloffene RingRTC-Bibliothek verwendet.

Um die neue Funktion nutzen zu können, ist ein Wechsel zu der aktuellen Signal-Version notwendig. Zum Start ist die Anzahl der Gesprächspartner in solchen Gruppenanrufen auf maximal fünf limitiert. Man arbeite aber daran, die Anzahl der möglichen Gesprächspartner zu erhöhen.

Signal: Messenger erhält Blur-Tool für Gesichter

Sichere Whatsapp-Alternative: Signal

PC-WELT Marktplatz

2555921