2448036

Sicherheitsforscher baut Tesla zur Überwachungsdrohne um

12.08.2019 | 15:45 Uhr | Denise Bergert

Mit einer speziellen Software hat ein Sicherheitsforscher ein Tesla Model 3 zum Überwachungswagen umgerüstet, der Gesichter und Kennzeichen erkennen kann.

Der Sicherheitsforscher Truman Kain vom Sicherheitsunternehmen Tevora hat ein Tesla Model 3 mit Hilfe von spezieller Software in einen Überwachungswagen verwandelt . Als Basis dienen dabei die unterschiedlichen im Auto verbauten Kameras, die dem Autopiloten zur Orientierung dienen. Kain hat eine spezielle Machine-Learning-Software für Teslas Model 3, sowie das Model S und das Model X entwickelt. Wird diese über einen Laptop per USB mit dem Wagen verbunden, können die Tesla-Kameras zu Überwachungskameras umfunktioniert werden.

Die mit dem Wagen verbundene Software scannt die Umgebung mit Hilfe der Kameras nach Nummernschildern und Gesichtern ab. Tauchen diese über einen bestimmten Zeitraum wiederholt in der Nähe des Autos auf, schickt die Software eine Benachrichtigung auf das Smartphone des Nutzers. Kain hat sein System Surveillance Detection Scout getauft und das Projekt im Rahmen der Hackerkonferenz DEF CON 27 in Las Vegas vorgestellt. Die Software, mit der Tesla-Besitzer erkennen können, ob sie möglicherweise beschattet werden, stellt der Sicherheitsexperte über Github zur Verfügung. Kain weist jedoch darauf hin, dass deren Nutzung in bestimmten Ländern und Bundesstaaten verboten sein könnte.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2448036