2631848

Sicherheits-Updates für Chromium-basierte Browser

15.12.2021 | 13:05 Uhr | Frank Ziemann

Google hat in Chrome eine 0-Day-Lücke geschlossen. Mehrere Hersteller anderer Chromium-basierter Browser haben schnell reagiert, um die Sicherheitslücke zu beseitigen. Dies gilt bislang für Microsoft Edge, Brave und Vivaldi.

Mit dem Update auf Chrome 96.0.4664.110 hat Google am 13. Dezember fünf Schwachstellen in seinem Browser behoben. Darunter ist mit CVE-2021-4102 auch eine Sicherheitslücke, die bereits ausgenutzt wird. Mehrere Hersteller Chromium-basierter Browser haben am 14. Dezember ebenfalls entsprechende Sicherheits-Updates bereitgestellt. Bei Opera dauert es mal wieder länger.

Brave ist in der neuen Version 1.33.106 erhältlich, die wie die aktuelle Chrome-Version auf Chromium 96.0.4664.110 basiert. Das gilt ebenso für Edge 96.0.1054.57, den Microsoft beim Patch Day veröffentlicht hat. Vivaldi 5.0.2497 setzt bereits auf die etwas neuere Chromium-Version 96.0.4664.113.
 
▶Die neuesten Sicherheits-Updates

Die aktuelle Opera-Version 82.0.4227.33 stammt zwar ebenfalls vom 14. Dezember, basiert jedoch noch auf Chromium 96.0.4664.93. Somit stecken in Opera noch die Sicherheitslücken, die andere Hersteller bereits beseitigt haben, einschließlich der 0-Day-Lücke CVE-2021-4102.

Dies ist eine Zeit intensiven, teils hektischen Online-Shoppings. Stellen Sie sicher, dass Ihr Browser auf dem neuesten Stand ist. Am 4. Januar will Google Chrome 97 veröffentlichen.

Chromium-basierte Browser in der Übersicht:

Browser

Version

Chromium-Version

Google Chrome

96.0.4664.110

96.0.4664.110 🟢

Microsoft Edge

96.0.1054.57

96.0.4664.110 🟢

Brave

1.33.106

96.0.4664.110 🟢

Vivaldi

5.0.2497.30

96.0.4664.113 🟢

Opera

82.0.4227.33

96.0.4664.93  🔴

Chromium-basierte Browser – Stand: 14.12.2021

PC-WELT Marktplatz

2631848