2245307

Sicherheits-Updates für Acrobat und Flash Player

11.01.2017 | 09:14 Uhr |

Adobe hat Updates für seine PDF-Produkte Acrobat und Acrobat Reader sowie für den Flash Player bereitgestellt. Sie beseitigen etliche Sicherheitslücken, die zum Teil als kritisch gelten.

Auch im neuen Jahr stellt Adobe Sicherheits-Updates für seine Produkte bereit, wenn Microsoft seinen monatlichen Patch Day abhält. In diesem Monat aktualisiert Adobe seine PDF-Produkte Acrobat, Acrobat Reader DC und Adobe Reader XI für Windows und Mac sowie den Flash Player. Die Updates beseitigen etliche, zum Teil als kritisch eingestufte Schwachstellen.

Die Quartals-Updates für die PDF-Tools schließen insgesamt 29 Sicherheitslücken. Bis auf eine sind alle Lücken geeignet, um mit präparierten PDF-Dateien beliebigen Code einzuschleusen und auszuführen. Eine Lücke kann genutzt werden, um Sicherheitsmechanismen auszuhebeln. Alle Schwachstellen wurden durch externe Sicherheitsforscher entdeckt und an Adobe gemeldet, meist über Trend Micros Zero Day Initiative.

Adobe Acrobat DC und Acrobat Reader DC (Document Cloud) sind, je nach Variante, in den neuen Versionen 15.023.20053 (Continuous) und 15.006.30279 (Classic) erhältlich. Der ältere Adobe Reader XI erhält ein Update auf Version 11.0.19. Alle Programme sind sowohl für Windows als auch für Mac erhältlich.

Im neuen Flash Player 24.0.0.194 für Windows, Mac, Linux und Chrome OS hat Adobe 13 Sicherheitslücken geschlossen. Bis auf eine Datenlücke eigenen sich alle Schwachstellen, um Code einzuschleusen und auszuführen. Entsprechende Angriffe sind bislang nicht bekannt. Für den im Internet Explorer (ab Windows 8) und in Edge integrierten Flash Player verteilt Microsoft die Updates. Bei Chrome sorgt Google für die Aktualisierung. In den übrigen Fällen erfolgt die Installation der Updates über den automatischen Update-Mechanismus, der mit dem Flash Player installiert wird.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2245307