Channel Header
132512

Sicherheit sollte Vorrang haben

07.07.2005 | 16:20 Uhr |

Unklar bleibt, ob das Verhalten von Microsoft Antispyware mit dem angeblichen Interesse von Microsoft an dem Unternehmen Claria zusammenhängt. Intern soll es bei Microsoft Widerstände bezüglich des Kaufs von Claria geben. Microsoft soll natürlich nicht an der Adware des Unternehmens interessiert sein, sondern an der neuen Claria-Technologie "Behaviour Link".

Ein Sicherheitsprodukt sollte immer Partei für die Sicherheit der Anwender ergreifen und alle anderen Umstände außer Acht lassen. Eine wundersame Herabstufung des Gefahrenpotentials dürfte sich in Hinblick auf die Vertrauenswürdigkeit in ein Sicherheitsprodukt als kontraproduktiv erweisen.

Kauft Microsoft den Adware-Hersteller Claria? (PC-WELT Online, 01.07.2005)

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
132512