2465058

Shadow: Cloud-Gaming ab 12,99 Euro im Monat

29.10.2019 | 17:15 Uhr | Denise Bergert

Der Cloud-Gaming-Anbieter Blade bietet bald drei unterschiedliche Hardware-Konfigurationen für Shadow an.

Shadow verwandelt alle Geräte in einen Gaming-PC. Das verspricht der französische Anbieter Blade mit seinem Cloud-Gaming-Dienst. Zum Preis von 45 Euro im Monat erhalten Kunden Zugriff auf einen vollwertigen Gaming-PC mit Windows 10 in der Cloud. Dieser verfügt über Nvidia-Grafiktechnik gleichwertig zu einer GTX 1080-Grafikkarte, zwölf Gigabyte DDR-RAM, einen Vierkern-Prozessor mit 3,4 GHz und 256 Gigabyte Speicherplatz. Voraussetzung ist eine Internetverbindung mit mindestens 15 Megabit pro Sekunde.

Auf einem Presse-Event hat Blade heute drei neue Hardware-Konfigurationen sowie günstigere Monatspreise für seinen Cloud-Gaming-Dienst angekündigt. Einen preiswerten Einstieg für 14,99 Euro im Monat bietet das Paket Boost. Die Konfiguration ist identisch mit dem aktuell erhältlichen Cloud-Gaming-Paket und geeignet für Gaming in Full-HD-Auflösung. Zum Preis von 29,99 Euro im Monat bekommen Gamer ein auf 4K mit Ray Tracing ausgelegtes Ultra-Paket mit Grafikleistung, die einer RTX 2080 entspricht. Ein Vierkern-Prozessor mit 4 Ghz, 16 Gigabyte RAM und 512 Gigabyte Speicher gehören ebenfalls zum Cloud-Gaming-Paket. In die Premium-Klasse steigen Kunden mit dem Infinite-Paket für 49,99 Euro im Monat ein. Auch dieses Hardware-Bundle unterstützt 4K-Gaming und Ray Tracing. Die Grafikleistung entspricht einer Titan RTX Karte, der Prozessor bietet 4 GHz mit sechs Kernen. Ebenfalls enthalten sind 32 Gigabyte RAM und ein Terabyte Speicherplatz.

Das Shadow-Abo kann auf Desktop-PCs, Mac, Smartphones, Tablet-PCs und TV-Geräten genutzt werden. Dafür hat Blade einen neuen Launcher entwickelt. Die drei neuen Abo-Konfigurationen sind laut Blade ab Februar 2020 in Deutschland verfügbar. Ein konkreter Termin steht bislang noch nicht fest.

PC-WELT Marktplatz

2465058