2425710

Sero: Samsung bringt Hochkant-TV für Generation Smartphone

30.04.2019 | 09:14 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Samsung hat mit dem „Sero“ einen Fernseher für die Generation Smartphone vorgestellt. Denn der Sero lässt sich hochkant drehen!

Samsung stellte den neuen Hochkant-QLED-TV bei der Eröffnung seines neuen Store in Apgujeong-ro (im Stadtteil Gangnam-gu von Seoul) vor. Insgesamt zeigten die Südkoreaner dabei drei neue Flachbild-Fernseher, die für die unterschiedlichen Lebensstile der Verbraucher optimiert sein sollen: „Sero", "Serif" (unter Beteiligung des französischen Möbeldesignstudios Ronan & Erwan Bouroullec) und "Frame" (soll Kunstwerke/Bilder perfekt darstellen, wenn der TV nicht genutzt wird - also sozusagen ein besonders hochwertiger digitaler Bilderrahmen). Mit diesen drei neuen TVs will Samsung „die Merkmale der Millennium-Generation berücksichtigen“. Die Fernseher sollen den Geschmack und den Lebensstil der Millennium-Generation im Wohnraum widerspiegeln.

Der spannendste der drei neuen Fernseher ist sicherlich Sero , der für mobile Inhalte optimiert ist: Er kann das Bild vertikal darstellen. Samsung reagiert eigenen Worten zufolge damit auf die „Tatsache, dass die meisten mobilen Inhalte in vertikaler Form vorliegen“.

Mit dem Sero sei es möglich, den Bildschirm des mobilen Geräts mit dem Bildschirm den TV-Gerätes zu synchronisieren. Diese Spiegelungsfunktion würde automatisch via NFC zwischen Smartphone (von dem das Bild kommt) und TV-Gerät erkannt. Allerdings scheint der Sero keinen Motor zu besitzen, mit dem er seinen Bildschirm von selbst dreht, sondern der Benutzer muss den Bildschirm offensichtlich von Hand drehen.

Danach könnten sich Bilder, Videos und Spiele vom Smartphone perfekt auf dem Fernseher wiedergeben lassen, ohne dass das Bild abgeschnitten wird. Außerdem können Sie Kommentare unterhalb der Inhalte bequem lesen und durch diese scrollen. Ändert sich der Inhalt der Bildquelle von Hochformat zu Querformat, so kann der Fernsehbildschirm des Sero horizontal gedreht werden, um ein Bild zu erzeugen, das dem eines herkömmlichen Fernsehgeräts ähnelt.

Für die Soundausgabe sind 4.1-Lautsprecher mit 60 Watt eingebaut, die auch verschiedene Musik-Streamingdienste abspielen können. Das integrierte Mikrofon unterstützt natürlich Samsungs eigene Sprachassistentin Bixby.

Sero alias "Vertical" soll Ende Mai zuerst in Korea erscheinen. Der Standardpreis für das 43-Zoll-Modell beträgt 18,9 Millionen Won, das sind umgerechnet rund 1447 Euro.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2425710