2621921

Seagate: Festplatten und SSDs im Look von Star Wars

02.11.2021 | 16:59 Uhr | Michael Söldner

In einer Kooperation bietet Seagate ab Dezember Festplatten und SSDs aus der Firecuda-Reihe im Star-Wars-Design an.

Seit nunmehr zwei Jahren kooperieren der Speicherhersteller Seagate und die für die Star-Wars-Reihe verantwortliche Firma Lucasfilm miteinander. Als erstes Ergebnis dieser Zusammenarbeit wurden nun neue Festplatten aus der Firecuda-Reihe im Beskabarren-Design aus Star Wars präsentiert. Die Laufwerke greifen Bezüge zur der TV-Serie „The Mandalorian“ auf, konkret sollen sie an das wertvolle Beskar-Metall erinnern.

Schnelle SSD im Barren-Design

Seagate bietet dabei Sondereditionen der zwei SSD-Formate M.2-NVM-E und 2,5-Zoll-SATA sowie eine externe Festplatte an. Die Aufmachung aller Datenträger ist einem Beskar-Barren nachempfunden. Auf der Oberseite findet sich zusätzlich das Logo des Imperiums. Das Spitzenmodell in Form einer M.2-2280-SSD mit PCI-E-Gen4 soll dabei klassische Festplatten mit SATA-Anschluss beim Tempo um den Faktor 9 übertreffen. Der Hersteller gibt sequenzielle Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 7.000 bzw. 6.850 MB/s an.

Preise für SSDs und HDDs

Die externe Festplatte im 2,5-Zoll-Format bietet hingegen einen RGB-LED-Streifen und sei sehr leicht. In Deutschland will Seagate die Star-Wars-Datenträger ab Dezember anbieten. Die schnellste PCI-E-Gen4-SSD soll bei einer Kapazität von 500 GB mit 159,99 US-Dollar zu Buche schlagen. Mit 1 TB ausgestattet sind hingegen 259,99 US-Dollar fällig. Wer sich für die SATA-SSD mit 1 TB entscheidet, zahlt 159,99 US-Dollar. Mit 2 TB kostet der Datenträger 269,99 US-Dollar. Wer sich hingegen für die externe HDD mit 2 TB Kapazität interessiert, zahlt hierfür 99,99 US-Dollar. Im nächsten Jahr seien zudem weitere Modelle geplant, die sich an der Star-Wars-Saga orientieren.

Star-Wars: Alle Filme im Überblick und interaktive Karte aller Drehorte

PC-WELT Marktplatz

2621921