2493582

Schon wieder! Windows-10-Update sorgt für Abstürze

14.03.2020 | 13:55 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Das jüngst veröffentlichte Update KB4540673 für Windows 10 sorgt bei Nutzern für arge Probleme. Auch der Profil-Bug ist zurück.

Microsoft hat derzeit kein glückliches Händchen mit den Updates für Windows 10: Auch das zum Patch-Day im März 2020 in dieser Woche veröffentlichte kumulative Update KB4540673 für Windows 10 Version 1909 und Windows 10 Version 1903 bereitet vielen Nutzern Probleme. Im offiziellen Microsoft-Support-Forum und in diesem Reddit-Beitrag erklären diverse Nutzer, dass Windows 10 nach Installation des Updates über Windows Update zu regelmäßigen Blue-Screen-of-Death-Abstürzen neige. Diese tauchen beispielsweise bei einigen Nutzern regelmäßig direkt bei einem Neustart des Rechners auf.

Andere Nutzer klagen über Installationsprobleme. So installiere sich KB4540673 nur sehr langsam oder erst gar nicht. Die genauen Ursachen für das Problem sind nicht bekannt.

Uns erreichten auch Hinweise von Lesern, bei denen wieder ein altes Problem nach der Installation von KB4540673 auftaucht: Nach der Installation des Updates startet Windows 10 demnach mit einem temporären Nutzer-Profil, wodurch alle persönlichen Dateien und Desktop-Icons verschwinden. Der Fehler war bereits mit einem vor einigen Wochen ausgelieferten Update aufgetreten, wie wir seinerzeit auch berichteten.

Abhilfe bei allen Problemen schafft die Deinstallation des Updates. Dazu rufen Sie Windows Update auf und deinstallieren KB4540673 über "Updateverlauf anzeigen" und "Updates deinstallieren".

KB4040673 wurde kurz nach der Veröffentlichung von Microsoft auch durch KB4551762 ersetzt. In der neuen Version des kumulativen Updates hat Microsoft noch ein Notfall-Update für eine schwere SMBv3-Lücke integriert. Microsoft hatte versehentlich zum Patch-Day im März die Informationen zur Lücke öffentlich gemacht, ohne dafür zunächst einen Patch auszuliefern. Dadurch hätte die Lücke von Angreifern ausgenutzt werden können, weshalb Microsoft kurze Zeit später das Notfall-Update nachreichte. Ursprünglich war offenbar die Veröffentlichung der Informationen und des Updates für den Patch-Day im April geplant.

PC-WELT Marktplatz

2493582