2658982

Schnellste Laptop-CPU der Welt? Intel stellt Core i9-12900HX vor

10.05.2022 | 17:00 Uhr | Sebastian Schenzinger, Michael Schmelzle

16 übertaktbare Rechenkerne, bis zu 128 GB DDR5 ECC RAM und 48 PCIe Lanes: Intel präsentiert mit der HX-Serie sieben neue CPUs für High-End-Gaming-Notebooks und mobile Workstations.

Intel hat heute im Zuge der Intel Vision  den jüngsten Zuwachs zur 12. Core-i-Generation auf Basis von Alder Lake vorgestellt: die HX-Serie. Diese bietet erstmals für das Mobil-Segment bis zu 16 übertaktbare Rechenkerne bei einer Processor Base Power (PBP) von 55 Watt und Taktraten von bis zu 5 GHz. Zudem stellt die CPU-Baureihe bis zu 48 PCIe-Lanes zur Verfügung - und der Speicher-Controller kann bis zu 128 GB DDR5 ECC Arbeitsspeicher ansprechen. Damit richtet sich die HX-Serie, welche die bisherigen mobilen Xeon-CPUs ablösen soll, einerseits an Enthusiasten, welche möglichst viel mobile Rechenpower benötigen, und andererseits an Hardcore-Gamer, die alles aus ihrem Gerät herausholen wollen.

Zur P- und U-Serie gesellt sich nun noch die H-Baureihe für leistungshungrige Lapttop-Nutzer
Vergrößern Zur P- und U-Serie gesellt sich nun noch die H-Baureihe für leistungshungrige Lapttop-Nutzer
© Intel

Sieben neue Prozessoren für Enthusiasten

Mit Alder Lake HX portiert Intel den von den Desktop-Prozessoren der 12. Generation bekannten Chip vom Land Grid Array (LGA) ins Pin Grid Array (PGA). Tatsächlich fällt das Package mit Ausmaßen von 45 auf 37,5 mm gleich groß aus, Unterschiede gibt es nur bei der Höhe, da der Heatspreader fehlt. Dementsprechend bieten die beiden Top-Modelle Core i9-12950HX und Core i9-12900HX die gleiche Konfiguration wie der Core i9-12900K (zum Testbericht) :jeweils acht Performance- und Effiecient-Cores sowie 30 MB an L3-Cache.

DIe sieben neuen CPU-Modelle der HX-Serie
Vergrößern DIe sieben neuen CPU-Modelle der HX-Serie
© Intel

Intel greift Apples M1 Pro an: 20 neue mobile Hybrid-CPUs

Die Taktraten fallen selbstverständlich niedriger aus, da die Processor Base Power aller neuen Prozessoren bei 55 Watt und die maximum Turbo Power (MTP) bei 157 Watt liegt. Für Mobil-Prozessoren ist das eine ordentliche Leistungsaufnahme, bei den bisherigen Modellen lag die MTP noch bei 115 Watt. Damit richtet sich die HX-Serie ganz klar an High-End-Gaming-Notebooks und mobile Workstations. 

Gaming-Leistung des 12900HX gemäß eigenen Angaben von Intel
Vergrößern Gaming-Leistung des 12900HX gemäß eigenen Angaben von Intel
© Intel

Für zweiteres sprechen auch die insgesamt 48 PCI-Express-Lanes, welche zur Verfügung stehen, konkret: 16x PCIe Gen5, 20x PCIe Gen4 und 12x PCIe Gen3. Damit ist Alder Lake HX nicht nur die erste Plattform, welche PCIe 5.0 Support im Mobilsegment bietet, sondern unterstützt gleichzeitig auch bis zu vier M.2 SSDs für möglichst viel und schnellen Speicherplatz. Hinzu kommt, dass sich alle HX-Prozessoren übertakten lassen und DDR5-RAM mit XMP 3.0 Profilen unterstützen, wobei sich der Arbeitsspeicher manuell noch weiter tunen lässt.

Blockschaltbild der HX-Plattform mit den wichtigsten Schlüsselfunktionen
Vergrößern Blockschaltbild der HX-Plattform mit den wichtigsten Schlüsselfunktionen
© Intel

Zudem bringt der Chipsatz - bei Intel das Plattform Controller Hub (PCH) genannt, ab Werk Controller für bis zu 14x USB 2.0, 12x USB 3.0, 8x SATA 3.0, 2x Thunderbolt 4.0 sowie den schnellsten WLAN-Standard WiFi 6E mit. Ebenfalls aufgebohrt hat Intel bei der 12. Core-Generation den Kommunikationskanal zwischen CPU und PCH: Das Direct Media Interface (DMI) in der Version 4.0 profitiert auch bei der HX-Serie von 8 Kanälen mit jeweils bis zu 16 Gigatransfers pro Sekunde.

Drei der neuen Modelle unterstützen außerdem Intels Business-Plattform vPro und können ECC (Error Checking and Correction) Arbeitsspeicher ansprechen, jeweils ein i5, ein i7 und ein i9. Aufgrund der Tatsache, dass Intel letztlich die Desktop-CPU wiederverwertet, bietet die integrierte Grafikeinheit wie auch beim Core i9-12900K maximal 32 Execution Units (EUs). Da Intel angibt, dass alle Systeme auf Basis der HX-Plattform mit einer dedizierten Grafikeinheit bestückt sein sollen, spielt das keine allzu große Rolle. 

Die folgende Tabelle bietet einen Überblick über die Mobil-CPUs der H- und HX-Serie, die neuen CPUs sind dabei fett  hervorgehoben und die Prozessoren mit vPro- und ECC-Unterstützung  kursiv :

CPU

Kerne/Threads

P-Cores/E-Cores

L3-Cache

Max. Turbo

GPU-Kerne

PBP / MTP

i9-12950HX (vPRO)

16C/24T

8P/8E

30 MB

5.0 GHz

32

55/157W

i9-12900HX

16C/24T

8P/8E

30 MB

5.0 GHz

32

55/157W

i9-12900HK

14C/20T

6P/8E

24 MB

5.0 GHz

96

45/115W

i9-12900H

14C/20T

6P/8E

24 MB

5.0 GHz

96

45/115W

i7-12850HX (vPRO)

16C/24T

8P/8E

25 MB

4.8 GHz

32

55/157W

i7-12800HX

16C/24T

8P/8E

25 MB

4.8 GHz

32

55/157W

i7-12800H

14C/20T

6P/8E

24 MB

4.8 GHz

96

45/115W

i7-12700H

14C/20T

6P/8E

24 MB

4.7 GHz

96

45/115W

i7-12650HX

14C/20T

6P/8E

24 MB

4.7 GHz

32

55/157W

i7-12650H

10C/16T

6P/4E

24 MB

4.7 GHz

64

45/115W

i5-12600HX (vPRO)

12C/16T

4P/8E

18 MB

4.6 GHz

32

55/157W

i5-12600H

12C/16T

4P/8E

18 MB

4.5 GHz

80

45/115W

i5-12500H

12C/16T

4P/8E

18 MB

4.5 GHz

80

45/115W

i5-12450HX

8C/12T

4P/4E

12 MB

4.4 GHz

16

55/157W

i5-12450H

8C/12T

4P/4E

12 MB

4.4 GHz

48

45/115W

PC-WELT Marktplatz

2658982