2608402

Schade: Windows 11 startet ohne Top-Neuerung!

01.09.2021 | 10:39 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Eine wichtige Neuerung von Windows 11 wird nicht zum Start verfügbar sein. Die Unterstützung für Android-Apps.

Windows 11 wird an die ersten Nutzer ab dem 5. Oktober 2021 ausgeliefert und ab diesem Zeitpunkt werden auch die ersten Windows-11-PCs im Handel erhältlich sein. Eine Top-Neuerung von Windows 11 wird aber zum Start nicht verfügbar sein: Microsoft hat angekündigt, dass Windows 11 erst später die Unterstützung für Android-Apps erhält.

Windows 10 Pro für nur 50 Euro im PC-WELT Software-Shop

In der Mitteilung zum Starttermin für Windows 11 erklärt Microsoft: "Wir freuen uns darauf, unsere Reise fortzusetzen, um Android-Apps durch unsere Zusammenarbeit mit Amazon und Intel auf Windows 11 und den Microsoft Store zu bringen; dies wird in den nächsten Monaten mit einer Preview für Windows Insider beginnen."

Wir halten es für unwahrscheinlich, dass Windows-11-Nutzer damit noch in diesem Jahr die neue Funktion erhalten, wenn zunächst die Windows Insider die Funktion testen müssen. Die Android-App-Unterstützung wird also wohl erst im Jahr 2022 in Windows 11 landen, wenn der Windows-10-Nachfolger auch für eine größere Anzahl von Anwendern verfügbar wird.

Android-App unter Windows 11: Eine der großen Neuerungen

Bei der Ankündigung von Windows 11 im Juni hatte Microsoft eine überraschende Ankündigung gemacht: Unter Windows 11 werden Android-Apps lauffähig sein, wozu in den Microsoft Store der Amazon App Store integriert wird. Damit können alle dort verfügbaren Android-Apps unter Windows 11 heruntergeladen und genutzt werden. Als Beispiele wurden Apps wie TikTok, Kindle Reader und Disney+ gezeigt. Aber auch ein Sideload von Android-Apps soll möglich sein.

Für die neue Funktion verwendet Microsoft die "Intel Bridge"-Technologie, mit der die Android-Apps in Echtzeit für die Nutzung unter Windows 11 durch einen "post-compiler" re-kompiliert werden und damit nativ laufen, also nicht nur einfach emuliert werden.

Mit einem Schlag öffnet sich Windows damit für die vielen, vielen Android-Apps, die verfügbar sind. Dadurch wird Windows eine offenere Plattform und bietet auch den Entwicklern von Android-Apps neue Einnahmemöglichkeiten. Letztendlich ist es einer der Maßnahmen, mit denen Microsoft den Microsoft Store in Windows für Anwender und Entwickler attraktiver machen will.

PC-WELT Marktplatz

2608402