2427297

Saugroboter-Exzess: Dieser Roomba saugt nicht, er flucht

08.05.2019 | 13:58 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Dieser umgebauter Roomba flucht bei jedem Rempler wie ein Seeräuber. Doch der Saugroboter hat ein kleines Manko: Er saugt nicht mehr.

Das ist doch mal ein technischer Fortschritt: Ein umgebauter Roomba reinigt zwar nicht mehr, flucht dafür aber bei jedem Rempler.

Michael Reeves aus den USA ist Programmierer und zugleich ein findiger Tüftler mit einem Hang zu schrägen Humor. Denn Reeves hat einen Roomba-Saugroboter so umgebaut, dass er nicht mehr saugt. Weil die für das Saugen erforderlichen Komponenten dringend durch andere Geräte ersetzt werden mussten. Damit der Roomba fluchen kann, wie thenextweb berichtet.

Jedes Mal, wenn der so umgebaute Roomba gegen ein Hindernis stößt, flucht er laut los. Die Flüche des Roomba holte sich Reeves teilweise von einigen bekannten Youtubern.

Reeves verbaute unter anderem einen Raspberry Pi und einen Bluetooth-Lautsprecher. In diesem Youtube-Video stellt Reeves seinen eigenwilligen Roomba vor. Reeves hatte auch schon andere reichlich sinnfreie Roboter gebaut, beispielsweise einen, der einem Energydrinks ins Gesicht feuert, wenn man müde ist. In seinem Youtube-Kanal finden Sie auch noch einige andere ebenso unterhaltsame wie sinnfreie Videos .

Falls Ihnen mehr der Sinn nach einem sinnvollen Saugrobotereinsatz ist, so finden Sie hier einen umfassenden Marktüberblick zu smarten Saugrobotern. Den iRobot Roomba 980 haben wir zudem gründlich getestet .

Hier haben wir zudem einen spannende Langzeittest dazu, wie gut sich ein billiger No-Name-Akku anstelle des teuren Original-Akku im Roomba schlägt. Mit Roomba 780 und Scooba 390 hatten wir außerdem zwei ältere Modelle im Praxistest. Zum allerneuesten Saugroboter von iRobot, dem Roomba i7+, haben wir ebenfalls einen ausführlichen Testbericht.

Falls Sie Alternativen zu Roombas suchen, haben wir Testberichte von Vorwerk Kobold VR200 und von Miele Scout RX2 sowie von Neato Botvac D7 Connected und von Roborock S5.

PC-WELT Marktplatz

Smart Home - darum geht es.

Smart Home umschreibt einen der vermutlich am stärksten wachsenden Trends der Zukunft: Intelligente Geräte und Haus-Steuerungssysteme, die Ihnen Ihr Leben erleichtern sollen. Denkbar und vielfach bereits erhältlich sind dabei Lösungen wie Einbruchschutz oder Sets zum Stromsparen. Oder Intelligente Systeme zur Hausbelüftung oder Heizungssteuerung. Smart TVs bringen das Internet ins Wohnzimmer und Waschmaschinen lassen sich per App steuern. Über intelligente Stromzähler haben Sie mit einem Blick aufs Smartphone den aktuellen Stromverbrauch im Griff. Sie sehen, die möglichen Anwendungen sind vielfältig. In diesem Themenbereich widmen wir uns dem Thema Smart Home, erklären, wie die Technik funktioniert und wie intelligent vorhandene Lösungen am Markt wirklich sind.

2427297