1758994

Samsung will 10 Millionen Galaxy S4 pro Monat verkaufen

26.04.2013 | 12:51 Uhr |

Samsung hat im ersten Quartal des aktuellen Geschäftsjahres einen hohen Gewinn erwirtschaftet. Für die guten Zahlen sorgten Galaxy-Geräte.

Das südkoreanische Unternehmen Samsung meldet für das erste Quartal des aktuellen Geschäftsjahres einen Netto-Gewinn in Höhe von 7,15 Billionen Won (etwa 4,9 Milliarden Euro). Das ist ein beeindruckender Zuwachs beim Gewinn, denn vor einem Jahr hatte Samsung noch einen Netto-Gewinn in Höhe von 5,05 Billionen Won gemeldet. Der nun erwirtschaftete Gewinn liegt sogar über dem Gewinn während der lukrativen Weihnachtssaison des vierten Quartals 2012.  Der Umsatz stiegt im Vergleich zum Vorjahresquartal um 17 Prozent auf 52,87 Billionen Won.

Laut Samsung ist zwar die weltweite Nachfrage nach Smartphones während des ersten Quartals gesunken, allerdings verkauften sich sowohl das Samsung Galaxy S3 und des Galaxy Note 2 prächtig. Samsung erwartet, dass das neue Samsung Galaxy S4 seinen Vorgänger noch übertrumpfen wird. Die Südkoreaner haben es sich zum Ziel gesetzt, etwa 10 Millionen Galaxy S4 im Monat zu verkaufen.

Das neue Smartphone-Flaggschiff von Samsung, das Galaxy S4, ist bei uns in der Redaktion eingetroffen. Es verfügt über ein 5-Zoll Super-AMOLED-Display, einen Vierkern-Prozessor von Qualcomm mit 1,9 GHz und eine 13-Megapixel-Kamera. Samsung spendiert dem Gerät darüber hinaus eine ganze Reihe neuer Funktionen wie zum Beispiel den S-Translator, der gesprochenen Text in andere Sprachen übersetzt. PC-WELT Redakteur Panagiotis Kolokythas packt das Gerät vor laufender Kamera aus und zeigt Ihnen die wichtigsten Funktionen.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

1758994