1910029

Samsung plant angeblich 64-Bit-Chip für Ende 2014

03.03.2014 | 05:04 Uhr |

Samsung könnte Apple Ende des Jahres mit einem eigenen 64-Bit-Chip Konkurrenz machen.

In seinem iPhone 5S verbaute Apple als erster Elektronik-Hersteller im vergangenen Jahr einen 64-Bit-Chip für Smartphones. Während in den vergangenen Monaten immer mehr Unternehmen auf diesen Trend aufgesprungen sind, blieb es bei Apple-Konkurrent Samsung verdächtig still.

Im Rahmen des MWC zeigte der Konzern zwar zwei neue Chips aus seiner Exynos-Reihe, die erhoffte 64-Bit-Variante war jedoch nicht dabei. Auf die fehlende Ankündigung angesprochen, betonte Kyushik Hong, Vice President of Marketing für Samsungs LSI-Geschäftsbereich, dass das Unternehmen bereits an einer entsprechenden 64-Bit-Lösung arbeite. Veröffentlichen wolle Samsung den Chip aber erst dann, wenn die mobilen Betriebssysteme und auch die Apps reif für die neue Technologie seien. Branchen-Experten gehen davon aus, dass der Release noch in diesem Jahr erfolgen könnte.

Samsung Galaxy S5 – das steckt im neuen Top-Androiden

Die Konkurrenz schläft derweil nicht. Qualcomm hat mit dem Snapdragon 410 , dem Snapdragon 610 und dem 615 gleich drei 64-Bit-Chips im Portfolio. Im Rahmen des MWC 2014 kündigte Intel in der vergangenen Woche ebenfalls zwei neue Prozessoren an.

Der Mobile World Congress 2014 neigt sich dem Ende zu und unsere Redakteure Dennis Steimels und Panagiotis Kolokythas ziehen ein Fazit zur Mobil-Messe und zeigen persönliche Highlights und Trends auf. Unterstützung bekommen sie dabei von der Macwelt-Redakteurin Christiane Stagge und von Markus Schwerdtel von GameStar und GamePro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1910029