1949142

Samsung entwickelt ebenfalls VR-Brille

23.05.2014 | 13:45 Uhr |

Auch Samsung ist derzeit an der Entwicklung einer Virtual-Reality-Brille dran. Sie soll noch in diesem Jahr auf den Markt kommen.

VR-Brillen sind im Trend. Spätestens seit der Übernahme von Oculus Rift durch Facebook und nachdem Sony für die Playstation 4 die Morpheus angekündigt hat. Samsung will ebenfalls mitmischen und entwickelt laut einem Bericht von Engadget ebenfalls derzeit eine VR-Brille.

Dem Bericht zufolge entwickelt Samsung die VR-Brille für den Einsatz in Verbindung mit Galaxy-Smartphones und -Tablets. Einige Entwickler würden bereits einen Prototyp verwenden. Die fertige VR-Brille soll noch in diesem Jahr für bisher noch nicht angekündigte Galaxy-Geräte auf den Markt kommen.

Über die technischen Details gibt es bisher nur wenig Infos. So ist davon die Rede, dass OLED-Bildschirme zum Einsatz kommen. Die Verbindung zum Smartphone oder Tablet könnte zumindest theoretisch kabellos erfolgen, aber wahrscheinlicher ist die Verbindung per Kabel. Ebenfalls nicht klar ist, ob die Samsung-VR-Brille auch die Kopfbewegungen des Trägers verfolgt, wie es bei der Oculus und Morpheus der Fall ist.

Facebook auf Einkaufstour. Nach dem spektakulären Whatsapp-Deal übernimmt das soziale Netzwerk das nächste Unternehmen. Für über 2 Milliarden US-Dollar kauft Facebook Oculus VR, den Hersteller der Virtual-Reality-Brille Oculus Rift. Welche Ziele verfolgt Facebook damit und was bedeutet die Übernahme für die weitere Entwicklung der Oculus Rift? Darüber diskutieren Dennis Steimels und Panagiotis Kolokythas in unserem neuen Talk-Format Tech-up.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1949142