2463629

Samsung will 2020 sechs Millionen faltbare Smartphones verkaufen

22.10.2019 | 14:01 Uhr | Denise Bergert

Trotz der Startschwierigkeiten beim Galaxy Fold, will Samsung im nächsten Jahr sechs Millionen Falt-Smartphones verkaufen.

Faltbare Smartphones sind aktuell ein teures Nischenprodukt mit Technik, die noch in den Kinderschuhen steckt. Obwohl Samsung beim Launch seines ersten faltbaren Smartphones Galaxy Fold einige Rückschläge einstecken musste, bleibt der südkoreanische Konzern optimistisch, was die Nachfrage nach Falt-Smartphones angeht.

Laut aktuellen Meldungen wanderten bislang rund 500.000 Exemplare des Galaxy Fold über die internationalen Ladentheken. Diese Zahl will Samsung im nächsten Jahr mindestens verzehnfachen. Wie das IT-Portal etnews.com berichtet, will Samsung 2020  mindestens sechs Millionen faltbare Smartphones absetzen. Ursprünglich hatte der Konzern zehn Millionen angepeilt, diese Zahl jedoch noch einmal auf „realistische“ sechs Millionen nach unten korrigiert.

Ob Samsung dieses Ziel erreichen wird, bleibt abzuwarten. Gerüchten zufolge will Samsung bereits im April 2020 den Nachfolger des Galaxy Fold veröffentlichten. Das Galaxy Fold 2 soll laut den Mutmaßungen durch eine Ultra Thin Glass Schicht auf dem Display besser vor Kratzern geschützt sein. Samsung könnte die Front-Kamera außerdem direkt unter dem Display verbauen. Eine offizielle Bestätigung des neuen Falt-Smartphones steht bislang jedoch noch aus.

PC-WELT Marktplatz

2463629