2453910

Samsung storniert Vorbestellungen für Galaxy Fold

06.09.2019 | 15:18 Uhr | Michael Söldner

Wer das Samsung Galaxy Fold schon im April vorbestellt hat, muss nun mit einer Stornierung seiner Bestellung rechnen.

Eigentlich soll das von Pannen geplagte Falt-Smartphone Galaxy Fold von Samsung am heutigen Tag in Korea in den Handel kommen, in Frankreich, den USA und Deutschland war ein Start wenige Wochen später geplant. Doch nun werden Vorbesteller weltweit darüber informiert, dass ihre Bestellung gestrichen werden musste . In der zugehörigen E-Mail heißt es, dass Samsung die komplette Kundenerfahrung überdenken möchte. Ein Samsung-Sprecher bestätigte, dass man bislang online aufgegebene Vorbestellungen storniert habe. Als Wiedergutmachung wurde Kunden ein Gutschein in Höhe von 250 US-Dollar für den Samsung Store angeboten. Wer sich nach den Verschiebungen der letzten Monate nun endlich sein Klapp-Smartphone gewünscht hat, den dürfte dies dennoch unglücklich zurücklassen.

Noch lässt sich das überarbeitete Galaxy Fold nicht vorbestellen. Es gibt lediglich eine Liste an Vorbestellern, die teilweise noch aus dem April stammen. Am Verkaufsstart des Samsung Galaxy Fold habe sich jedoch nichts geändert: In Südkorea soll das Smartphone heute in den Handel kommen. Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Singapur folgen am 18. September. Für die USA steht gerüchteweise der 27. September im Raum. Bestätigt wurde dieser Termin von Samsung aber noch nicht.

Samsung Galaxy Fold 5G: Ab 18.9. für 2100 Euro erhältlich

PC-WELT Marktplatz

2453910