2425218

Samsung lässt Bericht über Galaxy-Fold-Fail aus dem Netz nehmen

26.04.2019 | 14:14 Uhr | Denise Bergert

Samsung hat den Bericht der Reparaturexperten von iFixit über das neue Galaxy Fold von der iFixit-Website entfernen lassen.

In dieser Woche veröffentlichte das Reparatur-Portal iFixit einen Teardown des neuen Galaxy Fold von Samsung. Das Smartphone erhielt dabei einen Reparatur-Score von 2 aus möglichen 10 Punkten. Laut iFixit sei zwar das Scharnier im Galaxy Fold äußerst stabil, produktionsbedingt könne das Display jedoch nicht mit Gorilla Glas geschützt werden, was das Gerät anfällig für Schäden macht. Zu viele Öffnungen machen die Hardware außerdem empfindlich für eindringenden Staub. Eine Reparatur im Schadensfall sei schwierig.

Samsung hat den Reparatur-Bericht von iFixit nun von der Website des Selbsthilfe-Portals entfernen lassen. Grund sei dabei angeblich nicht die Negativkritik der Experten, sondern die dubiosen Quellen aus denen iFixit das Galaxy Fold erhalten hat. Die Hardware gibt es aktuell noch nicht zu kaufen. iFixit hat das Galaxy Fold eigenen Aussagen zufolge jedoch von einem vertrauenswürdigen Partner noch vor dem offiziellen Release erhalten. An diesem Detail stört sich Samsung und bringt iFixit dazu, den Artikel zu entfernen, bis das Galaxy Fold regulär im Handel erhältlich ist. iFixit sei rechtlich nicht zu diesem Schritt verpflichtet, sei Samsungs Forderung jedoch aus Respekt vor seinem Partner nachgekommen, heißt es in einer offiziellen Stellungnahme .

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2425218