2432957

Samsung-Smartphones bald mit Radeon-Grafik

04.06.2019 | 10:15 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Samsung wird auf seinen mobilen Geräten künftig AMDs Radeon-Grafiklösung der Navi-Generation integrieren.

Samsung und AMD haben die Verträge für eine mehrjährige strategische Zusammenarbeit unterschrieben, wie beide Unternehmen in einer gemeinsamen Erklärung mitteilen. Die Vereinbarung sieht vor, dass Samsung künftig bei seinen mobilen Geräten die Radeon-Grafiktechnologie von AMD einsetzen wird. Passend dazu hatte AMD erst kürzlich auf der Computex mit Radeon "RDNA" seine neue Grafikarchitektur vorgestellt, die unter dem Codenamen "Navi" entwickelt wurde.

Samsung zahlt an AMD einen Betrag, dessen Summe nicht genannt wird, um diese RDNA-Lösung auch auf seinen Smartphones einsetzen zu dürfen. "Diese strategische Partnerschaft wird die Reichweite unserer leistungsstarken Radeon-Grafiken auf den Mobilfunkmarkt ausdehnen und die Radeon-Benutzerbasis und das Entwicklungsökosystem erheblich erweitern", erklärt AMD-Chefin Lisa Su.

Tatsächlich erhält AMD mit der Partnerschaft die Möglichkeit, seine Radeon-GPUs auch auf mobilen Geräten anzubieten. Die Grafikchips des Unternehmens sind laut Angaben von AMD bereits auf über 400 Millionen Gaming-Geräten im Einsatz. Dazu zählen auch die Spielekonsolen von Microsoft und Sony: Sowohl bei der Xbox One als auch die Playstation 4 kommt eine Grafiklösung von AMD zum Einsatz. Für die Playstation 5 wird AMD ebenfalls einen angepassten Ryzen-Prozessor mit Radeon-RDNA-Grafikkernen beisteuern.

Samsung verwendet bei seinen Smartphones sowohl die Qualcomm-Snapdragon-Prozessoren mit Adreno-GPU (bei US-Geräten) als auch die selbst entwickelten Exynos-CPUs, deren Grafikeinheit allerdings schwächer ist. Mit dem Einsatz der Radeon-RDNA-Kernen könnte sich hier das Blatt wenden.

Welche Vorteil die RDNA-Architektur genau bietet, bleibt abzuwarten. Bisher hat AMD lediglich für Juli den Start der Radeon RX 5700 angekündigt, bei der die neuen Grafikchips zum ersten Mal zum Einsatz kommen. Die Radeon RX 5700 bietet laut AMD im Vergleich zu den aktuellen Vega-GPUs eine um bis zu 25 Prozent bessere Performance pro Rechenzyklus.

PC-WELT Marktplatz

2432957