2457573

Samsung: Neuer Smartphone-Kamera-Sensor mit Mini-Pixeln

24.09.2019 | 17:12 Uhr | Denise Bergert

Mit dem neuen Isocell Slim GH1 hat Samsung einen neuen Kamera-Sensor für besonders flache Smartphones vorgestellt.

Maximale Auflösung bei besonders kleinen Abmessungen: Dieser Devise folgte Elektronik-Hersteller Samsung heute bei der Vorstellung seines neuen Smartphone-Kamera-Sensors. Die Pixel des neuen Isocell Slim GH1 sind nur 0,7 µm groß, was eine sehr kleine und flache Sensor-Bauweise ermöglichen soll. Der Isocell Slim GH1 bietet eine Auflösung von 43,7 Megapixeln und erleichtert durch seine kleine Pixel-Größe „dünnere Designs bei künftigen Smartphones“. Eine exzellente Bildqualität soll der Sensor trotz seiner kleinen Bauweise ebenfalls liefern. Die flache Bauweise soll den Isocell Slim GH1 besonders für den Einsatz als Front-Kamera empfehlen, heißt es in der offiziellen Ankündigungsmitteilung .

Um durch die kleine Pixelgröße auftretendes Streulicht und damit verbundene Artefakte zu verhindern, setzt Samsung beim neuen Sensor, wie schon bei den Vorgänger-Modellen, auf die Isocell-Plus-Technologie. Sie isoliert die einzelnen Pixel und vermeidet damit Bildfehler. Trotz ihrer geringen Größe sollen die Pixel genügend Licht aufnehmen können, um helle und farbenfrohe Bilder zu generieren. In Low-Light-Situationen macht der Sensor Gebraucht von der Tetracell-Technologie, die mehrere Pixel zu einem zusammenfasst und den Sensor so lichtempfindlicher macht. Der GH1 unterstützt außerdem Echtzeit-HDR, elektronische Bildstabilisierung und Phasen-Detektions-Autofokus. Der Sensor soll Ende des Jahres in die Massenproduktion gehen.

Die beste Handy-Kamera 2019: Der große Vergleich

PC-WELT Marktplatz

2457573