2559833

Galaxy S21, S21+ und S21 Ultra vorgestellt: Top-Design - aber es fehlen Features

14.01.2021 | 16:17 Uhr | Dennis Steimels

120-Hertz-Displays, 108-Megpixel-Kamera, S Pen - doch einstige Standard-Features fehlen. Hier gibt's alle Infos zur Galaxy-S21-Serie.

Samsung hat die Galaxy-S21-Reihe angekündigt. Während das Galaxy S21 und das S21 Plus eher wenig Neues in petto haben, bietet das S21 Ultra zumindest ein paar technische Leckerbissen. Immerhin: 5G und eSIM sind jetzt bei allen Modellen serienmäßig mit an Bord.

► Checkt die neuen Modelle und günstige Tarife bei Mobilcom-Debitel: ndirect.ppro.de/click/4rhK

► Samsung Galaxy S21: Den besten Kauf-Zeitpunkt finden: www.pcwelt.de/ratgeber/Samsung-Galaxy-S21-Wann-am-besten-kaufen-10955862.html

► Zum Technikliebe T-Shirt-Shop:
3dsupply.de/de/technikliebe/

Dass auf die aktuelle Galaxy S20-Generation die Galaxy S21-Reihe und nicht etwa S30-Serie folgen wird, ist spätestens seit den geleakten Promo-Videos Mitte Dezember bekannt. Jetzt hat Samsung am 14. Januar ganz offiziell seine drei neuen Geräte der S-Reihe vorgestellt: Galaxy S21, Galaxy S21+ und Galaxy S21 Ultra . Das Design ist eleganter, die Leistung höher, die Kamera besser und der Einstiegspreis in die S21-Generation ist gesunken. Aber es fehlen auch Features, die mal Standard waren.



Samsung Galaxy S21-Serie: Diese Modelle gibt es

Die drei Modelle: Galaxy S21 Ultra, Galaxy S21+ und Galaxy S20.
Vergrößern Die drei Modelle: Galaxy S21 Ultra, Galaxy S21+ und Galaxy S20.
© Samsung

Die neue S21-Reihe besteht aus den drei Modellen Galaxy S21, Galaxy S21+ und Galaxy S21 Ultra. Während Sie bei der Vorgänger-Variante noch zwischen 4G und 5G wählen konnten, hat jetzt jedes Gerät der neuen Generation 5G - natürlich können Sie hier auch LTE nutzen. Galaxy S21 und S21+ sind technisch nahezu identisch und unterscheiden sich hauptsächlich in Größe und Akku-Kapazität. Das Galaxy S21 Ultra hebt sich mit seiner Ausstattung deutlich ab und ist das Spitzenmodell der Reihe. In der nachfolgenden Tabelle finden Sie alle technischen Details - und zum Vergleich, hier gibt es die Specs zur S20-Serie .


Daten

Galaxy S21

Galaxy S21+

Galaxy S21 Ultra

Display-Technik

Dynamic AMOLED 2x

Dynamic AMOLED 2x

Dynamic AMOLED 2x

Display

6,2 Zoll, FHD+

6,7 Zoll, FHD+

6,8 Zoll, WQHD+

Bildwiederholrate

adaptiv 60 bis 120 Hertz

adaptiv 60 bis 120 Hertz

adaptiv 10 bis 120 Hertz

Hauptkamera

Triple-Cam

Triple-Cam

Quad-Cam

Kameradetails

12 MP-Weitwinkel | 12 MP Ultra-Weit | 64 MP Tele

12 MP-Weitwinkel | 12 MP Ultra-Weit | 64 MP Tele

108 MP-Weitwinkel | 12 MP Ultra-Weit | 2x 10 MP Tele (3x & 10x Zoom)

Videoaufnahme

8K (4K bei allen Linsen)

8K (4K bei allen Linsen)

8K (4K bei allen Linsen)

Frontkamera

10 MP / 4K Video

10 MP / 4K Video

40 MP / 4K Video

S Pen Support

nein

nein

ja

Maße

151,7 x 71,2 x 7,9 mm

161,5 x 75,6 x 7,8 mm

165,1 x 75,6 x 8,9 mm

Prozessor

Exynos 2100 (5nm)

Exynos 2100 (5nm)

Exynos 2100 (5nm)

CPU-Daten

1x 2,9 + 3x 2,8 + 4x 2,2 GHz

1x 2,9 + 3x 2,8 + 4x 2,2 GHz

1x 2,9 + 3x 2,8 + 4x 2,2 GHz

Arbeitsspeicher

8 GB RAM

8 GB RAM

12 / 16 GB RAM

Speicher

128 / 256 GB

128 / 256 GB

128 / 256 / 512 GB

erweiterbar?

nein

nein

nein

Dual-SIM

ja

ja

ja

Mobiles Internet

5G

5G

5G

Akku

4000 mAh

4800 mAh

5000 mAh

Preis (UVP)

849 | 899 Euro

1049 | 1099 Euro

1249 | 1299 | 1429 Euro

Marktstart

29. Januar 2021

  29. Januar 2021

  29. Januar 2021

Farben

Grau, Weiß, Pink und Violett

Schwarz, Silber und Violett

Schwarz und Silber


Display & Design: Kamera stark hervorgehoben

Display: Schauen wir auf das Display, dann sehen wir erneut einen Fullscreen mit schmalen Rändern und die Frontkamera im Punch-Hole. Allerdings sind die AMOLED-Bildschirme des Galaxy S21 und S21+ jetzt komplett flach, nur das Display des Galaxy S21 Ultra ist weiterhin an beiden Seiten gewölbt, was die Bedienung sehr smooth macht. Weiterer Unterschied: Die Galaxy S21 und S21+ lösen jetzt nur noch mit Full-HD+ auf, was einem Downgrade gegenüber den Vorgängern entspricht, die noch WQHD+ boten. Diese Auflösung bietet jetzt nur noch das Galaxy S21 Ultra, womit Samsung dieses Modell noch einmal stark von den anderen beiden Modellen abhebt. Das Ultra unterstützt jetzt nämlich auch bis zu 120 Hertz bei voller Auflösung. S21 und S21+ bieten zwar auch eine Bildwiederholrate von bis zu 120 Hertz, aber eben nur bei maximal Full-HD+.

Das Display - hier am Beispiel des Galaxy S21+ - hat nur einen schmalen Rand und ein Punch-Hole-Design. Während der Screen bei S21 und S21+ flach ist, hat das S21 Ultra einen gewölbten Bildschirm.
Vergrößern Das Display - hier am Beispiel des Galaxy S21+ - hat nur einen schmalen Rand und ein Punch-Hole-Design. Während der Screen bei S21 und S21+ flach ist, hat das S21 Ultra einen gewölbten Bildschirm.
© Samsung

Die Bildschirme sind übrigens 6,2, 6,7 und 6,8 Zoll groß. S21 und S21+ sind damit genau so groß wie die Vorgänger, das Ultra ist um 0,1 Zoll geschrumpft. Samsung hat die Displays übrigens weiter entwickelt und nennt sie jetzt "Dynamic AMOLED 2x". Der Bildschirm soll laut Samsung 25 Prozent heller sein und ein 50-prozentig besseres Kontrastverhältnis bieten.

Design: Beim Blick auf die Rückseite fallen deutliche Design-Änderungen gegenüber den Vorgängern auf. Das Kameramodul steht wie zuvor aus dem Gehäuse hervor und befindet sich in einem extra Bereich oben links in der Ecke, wenn wir auf die Rückseite schauen. Dieser Bereich geht nun aber an der Seite fließend in den Rahmen über und hat entsprechend die gleiche Farbe mit einem glänzenden Finish, während die Rückseite selbst eine matte Oberfläche besitzt. Optisch sehen die Geräte noch einmal eleganter aus gegenüber den Vorgängern. Besonders die neue Farbe "Violett" mit goldenem Kamerabereich sieht schön aus. Die Geräte gibt es in den folgenden Farben:

Alle Farben von Galaxy S21 Ultra, Galaxy S21+ und Galaxy S20
Vergrößern Alle Farben von Galaxy S21 Ultra, Galaxy S21+ und Galaxy S20
© Samsung

Samsung Galaxy S21: Grau, Weiß, Pink und Violett

Samsung Galaxy S21+: Schwarz, Silber und Violett

Samsung Galaxy S21 Ultra: Schwarz und Silber

Im Samsung-Shop gibt es darüber hinaus exklusiv weitere Farben. Dort können Sie das Galaxy S21+ auch in Rot und Gold bestellen. Das S21 Ultra können Sie zusätzlich in Titanium, Dunkelblau und Braun ordern. Hierbei müssen Sie allerdings mit längeren Lieferzeiten rechnen, da die Geräte gesondert gefertigt werden müssen. Dafür haben Sie dann aber auch eine besondere Farbversion.


Galaxy S21 Ultra unterstützt den S Pen

Galaxy S21 Ultra mit S Pen - dank Hülle mit integrierter Halterung haben Sie den Stift immer mit dabei.
Vergrößern Galaxy S21 Ultra mit S Pen - dank Hülle mit integrierter Halterung haben Sie den Stift immer mit dabei.
© Samsung

Bislang war der S Pen der Galaxy-Note-Reihe vorenthalten, die den S Pen direkt im Gehäuse verstaute. Jetzt können Sie den S Pen erstmals auch mit einem Modell der S-Serie nutzen, wenn auch nur mit dem Spitzenmodell Galaxy S21 Ultra. Der S Pen ist aber nicht inklusive und steckt auch nicht direkt im Gehäuse des Smartphones. Sie können den Stift einzeln erwerben und zusammen mit einer speziellen Hülle, hier stehen zwei Varianten zur Auswahl. Der S Pen ist größer als der aus dem Galaxy Note und sitzt seitlich am Smartphone im Case. Weil dieser hier nicht geladen werden kann, verzichtet Samsung auf eine Bluetooth-Funktion, um den S Pen etwa als Fernbedienung für die Kamera nutzen zu können. Die meisten Nutzer würden sowieso die reine Stiftfunktion schätzen, so Samsung.


Kamera: Wieder satte 108 Megapixel

Im Galaxy S21 Ultra sitzt eine Quad-Kamera mit einer 108-Megapixel-Hauptkamera, die Sie schon aus dem S20 Ultra und auch Note 20 Ultra kennen. Laut eigener Aussage hat Samsung diese noch einmal überarbeitet für bessere Qualität. Wie die Unterschiede genau ausfallen, können wir erst in unserem Kameratest mit direktem Vergleich zum Vorgänger und Konkurrenz-Modellen wie dem iPhone 12 Pro (Max) feststellen. Neben dieser Cam hat das Ultra noch eine Ultra-Weit-Winkel-Kamera an Bord sowie zwei Tele-Linsen mit 3-fach und 10-fach optischem Zoom. Jede Zoom-Stufe dazwischen oder auch darüber hinaus ist eine Kombi aus optisch und digital.

Große Quad-Kamera plus Laser-Autofokus auf der Rückseite des Galaxy S21 Ultra
Vergrößern Große Quad-Kamera plus Laser-Autofokus auf der Rückseite des Galaxy S21 Ultra
© Samsung

Mit dabei ist auch wieder der Space Zoom mit 100-fachem Zoom. Hier hat Samsung noch einmal Hand angelegt und die Qualität verbessert, um auch aus der Hand noch anständige Bilder zu produzieren. Hier werden wir testen, ob die Bildqualität nun passt, war sie doch beim S20 Ultra noch nicht wirklich brauchbar.

Galaxy S21 und S21+ haben jeweils die gleiche Triple-Kamera bestehend aus einer Weit- Ultra-Weit- und Tele-Cam, deren Specs sehr ähnlich zu denen der Kameras in den Vorgänger-Modellen ist. Auch an dieser Stelle grenzt sich das Ultra stärker von diesen beiden Geräten ab.

Videos nehmen Sie mit allen drei Modellen in 8K auf. Sie können auch weiterhin den Foto-Modus "SIngle Take" nutzen, der gleichzeitig und automatisch mehrere unterschiedliche Aufnahmen macht. Hinzu gekommen ist auch ein Regie-Modus, in dem Sie direkt verschiedene Perspektiven sehen und die beste Ansicht wählen können.


Weitere Ausstattung: Samsung verzichtet auf Standard-Feature

Prozessor: In allen S21-Modellen arbeitet der neue Exynos 2100 (alle Infos) . Er ist der erste Chip, den Samsung mit der 5-Nanometer-Technik fertigt. Gegenüber dem Vorgänger Exynos 990 hat dieser Prozessor erneut mehr Leistung bei gleichzeitig weniger Energieverbrauch. Die 8-Kern-CPU nutzt den ARM Cortex-X1 (ein Kern mit 2,9 GHz) und zusätzlich für weniger hoch-rechenintensive Aufgaben den Cortex A-78 (3 Kerne) und den energieeffizienten Cortex-A55 (4 Kerne). Hinzu kommt die Arm Mali-G78-Grafikeinheit. Unterstützt werden LPDDR5-Speicher (51,2 GB/s) und es gibt ein integriertes 5G-Modem (sub-6 GHz). Die ersten im Netz aufgetauchten Benchmarks sehen vielversprechend aus - sobald wir Testgeräte haben, werden wir die Leistung selbstverständlich überprüfen und mit der Konkurrenz vergleichen.

Samsung zumindest gibt an, dass die Leistung Im Vergleich zum Vorgänger um etwa 10 Prozent steigt, während der Energieverbrauch um 20 Prozent sinkt. Die Steigerung der Multi-Core-Performance gibt Samsung sogar mit bis zu 30 Prozent an. Mit dem Mali-G78 wird die Grafikleistung sogar um bis zu 40 Prozent gesteigert.

Das Galaxy S21 Ultra 5G hat auch einen Ultraweitband-Sensor an Bord - ein Speicherkarten-Slot fehlt aber wie auch im S21 und S21+.
Vergrößern Das Galaxy S21 Ultra 5G hat auch einen Ultraweitband-Sensor an Bord - ein Speicherkarten-Slot fehlt aber wie auch im S21 und S21+.
© Samsung

Speicher: Die S21-Serie bietet mindestens 128 GB Speicher. Beim S21 und S21+ können Sie noch 256 GB auswählen, beim S21 Ultra stehen wahlweise auch noch 512 GB zur Verfügung. Allerdings verzichtet Samsung beim Thema "Speicher" auf ein Standard-Feature, an dem das Unternehmen lange festhielt und ein großes Plus für viele Nutzer war: Es gibt keinen Speicherkarten-Slot mehr. Sie können also keine Micro-SD-Karte einsetzen und müssen, wenn Sie mehr Platz benötigen, immer zur größeren Speichervariante mit Aufpreis greifen oder Ihre Daten in die Cloud verlagern. Immerhin der Aufpreis mit 50 Euro von 128 auf 256 GB Speicher vertretbar.

Dual-SIM: Alle S21-Geräte bieten Dual-SIM-Unterstützung an. Sie können entweder zwei SIM-Karten oder eine SIM und eine eSIM gleichzeitig nutzen. 5G funktioniert allerdings nur mit einer SIM, die zweite kann maximal im LTE-Netz funken.

Akku und Laden: Der Akku im S21 hat mit 4000 mAh die gleiche Kapazität wie im S20, der im S21+ wächst von 4500 auf 5000 mAh an. Beim Ultra-Modell bleibt Samsung bei 5000 mAh. Die jeweilige Akkulaufzeit sollte auf jeden Fall ausreichend sein, da auch schon der Prozessor weniger Energie benötigt und das Display im Ultra beispielsweise minimal kleiner geworden ist und weniger Strom frisst. Die Geräte unterstützen schnelles Laden. Kabelgebunden können Sie die Handys mit bis zu 25 Watt laden, hierbei laden die Geräte laut Samsung in 30 Minuten auf 50 Prozent auf. Kabellos sind bis zu 15 Watt möglich. Allerdings ist kein Ladegerät im Lieferumfang enthalten:

Ultrabreitband-Sensor: Im Galaxy S21 Ultra steckt ein Ultrabreitband-Sensor (UWB), mit dessen Hilfe Sie über SmartThings Find nach verlorenen Gegenständen suchen können. Dank der neuen Galaxy SmartTags können Sie so auch analoge Gegenstände wie Schlüssel und Co. wieder finden.


Ohne Kopfhörer und Netzteil im Lieferumfang

Wie die Gerüchte richtig prophezeiten, legt Samsung seiner Galaxy-S21-Serie weder Ladegerät noch Kopfhörer bei. Anfangs machte sich Samsung noch lustig über Apple, weil der iPhone-Hersteller genau diesen Schritt beim iPhone 12 ging, doch jetzt machen es die Südkoreaner nach. Die Gründe sind identisch: Die Nutzer hätten sowieso genügend Ladegeräte in ihrer Schublade und man wolle Elektroschrott vermeiden - 21.000 Tonnen um genau zu sein! Wer ein Schnellladegerät noch braucht, der muss bei Samsung 34,99 Euro zusätzlich ausgeben.

PC-WELT Marktplatz

2559833