2541844

Samsung Galaxy S21: Leaks verraten Aussehen, Kameras und Erscheinungstermin

19.10.2020 | 13:19 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Ein bekannter Leaker hat verraten, wie das nächste Android-Smartphone-Flaggschiff von Samsung, das Galaxy S21 (S30) aussehen und welche Kameras es besitzen soll. Auch der frühe Erscheinungstermin scheint durchgesickert zu sein.

Samsung soll sein nächstes Galaxy-Flaggschiff - das vermutlich Galaxy S21 heißen dürfte - im Januar 2021 vorstellen. Das berichtet die auf Android-Themen spezialisierte englischsprachige Nachrichtenseite Androidcentral. Sollte sich der Januartermin bewahrheiten, würde Samsung 2021 sein neues Flaggschiff früher als die Jahre zuvor vorstellen. Denn traditionell zeigt Samsung ein neues Galaxy S immer erst im Februar vor oder um den MWC.

Neben diesem Termin sind auch Informationen zum Aussehen der nächsten Galaxy-S-Generation durchgesickert. Aus geleakten Renderbildern (also noch keine Fotos!) gehe demnach hervor, dass das Galaxy S21 wieder einen mächtigen Kamerabereich besitzen soll, ganz so, wie man es bereits vom aktuellen Galaxy S20 kennt.

Renderzeichnung des Samsung Galaxy S21
Vergrößern Renderzeichnung des Samsung Galaxy S21

Laut dem bekanntermaßen zuverlässigen Leaker Steve Hemmerstoffer (@ OnLeaks ) soll das standardmäßige Galaxy S21 einen flachen 6,2-Zoll-Touchscreen mit einer „punch-hole“-Frontkamera besitzen - diese "punch-hole"-Selfiekamera sollen alle neuen S21-Varianten aufweisen. Das S30 Ultra wiederum soll einen größeren und gewölbten Touchscreen zwischen 6,7 und 6,9 Zoll haben.

Renderzeichnung des Samsung Galaxy S21 Ultra
Vergrößern Renderzeichnung des Samsung Galaxy S21 Ultra
© twitter.com/onleaks

Laut Android Central soll Samsung im Januar 2021 drei neue Galaxy-Modelle vorstellen: das standardmäßige Galaxy S21 (151,7 x 71,2 x 7,9 mm), das Galaxy S21 Plus und das Galaxy S21 Ultra (165,1 x 75,6 x 8,9 mm,). Das Ultra besitzt den S-Pen-Stift, sofern Hemmerstoffer Recht behält. Einen speziellen Slot zum Befestigen des Stifts am Galaxy S21 Ultra scheint es aber nicht zu geben. Der Kamerabereich des Ultra scheint aber doppelt so groß zu sein wie es beim Standard Galaxy S21 der Fall ist und vier Linsen zu besitzen. Deren genaue Funktion ist noch unbekannt, laut Hemmerstoffers Vermutung soll der Kamerabereich Elemente für das Laser-basierte Autofokusmodul und Linsen für Weitwinkel, Ultraweitwinkel und vermutlich zwei Teleobjektive /Periskoplinsen aufweisen. Das Blitzlicht befindet sich demnach ebenfalls im diesem Kamerabereich. Die beiden anderen S21-Versionen haben nur drei Kameralinsen.

Übrigens sprechen Szene-Kenner auch vom S30, wenn sie das nächste Galaxy-Top-Smartphone meinen. Die finale Verkaufsbezeichnung hat Samsung noch nicht verraten.




PC-WELT Marktplatz

2541844