2675188

Samsung-Funktion versteckt Fotos bei einer Reparatur

02.08.2022 | 15:34 Uhr | Michael Söldner

Mit einem “Repair Mode“ will Samsung Besitzern eines Galaxy-Smartphones im Falle einer Reparatur ein gutes Gefühl geben.

Wer sein Smartphone zum Hersteller oder in eine entsprechende Werkstatt schickt, um eine Reparatur durchführen zu lassen, hat meist ein ungutes Gefühl. Schließlich können die Mitarbeiter die auf dem Handy gespeicherten Bilder und Videos begutachten. Genau für solche Fälle hat Hersteller Samsung nun ein neues Feature vorgestellt, welches dem Handy-Besitzer ein ruhiges Gewissen verschaffen soll.

Begrenzter Zugriff auf das Smartphone

In einer Pressemitteilung stellt Samsung eine Funktion vor, die schlicht “Repair Mode“ getauft wurde. Damit bekommen Techniker nur begrenzten Zugriff auf die auf dem Smartphone gespeicherten Daten. So stehen voraussichtlich wichtige Systemfunktionen weiterhin zur Verfügung, die für eine Reparatur zwingend notwendig sind. Im Gegenzug sollen aber alle privaten Fotos und Videos vor neugierigen Blicken verborgen bleiben.

Zuerst auf dem Galaxy S21

Zuerst soll das Galaxy S21 mit der neuen Funktion bedacht werden. Erst später sei der “Repair Mode“ auch für andere Smartphones des Herstellers geplant. Aktivieren lässt sich die Funktion voraussichtlich über die Einstellung "Batterie und Geräteschutz". Danach startet das Smartphone neu in den Reparatur-Modus, der Konten, Fotos und Nachrichten versteckt. Nur die standardmäßig installierten Apps sollen durch die Mitarbeiter nutzbar sein. Deaktivieren lässt sich der "Repair Mode" nur durch den Besitzer des Smartphones, voraussichtlich über einen Zahlencode oder die Freischaltung per Fingerabdruck. Wann genau Samsung den "Repair Mode" ausspielen will, bleibt noch offen. Es bleibt zu hoffen, dass der Hersteller diese durchaus nützliche Funktion auch hierzulande und auch für ältere Geräte anbieten wird.

Wie Sie vertrauliche Bilder bei Google Fotos ausblenden

PC-WELT Marktplatz

2675188