Channel Header
98932

Säubern Sie die Druckerdüsen

01.07.2013 | 04:41 Uhr |

1. Finden Sie den Druckkopf
Die Düsen sind Teil des Druckkopfes. Der Druckkopf ist ein Metallplättchen von einigen Zentimetern Größe. Sie finden ihn bei Druckern von HP und Lexmark auf der Kartusche. Tintenstrahler von Canon und Epson haben den Druckkopf im Drucker integriert. Er befindet sich dort, wo die Öffnung des Tintentanks im Drucker aufliegt. Tanks ohne Druckkopf bestehen nur aus Kunststoff.

2. Reinigen Sie die Oberfläche der Düsen
Sie benötigen ein fusselfreies Tuch, etwa ein Papierküchentuch. Befeuchten Sie dieses mit Wasser. Das Tuch darf nicht nass sein und tropfen. Reiben Sie die Düsen des Druckkopfes vorsichtig mit dem Tuch ab. Achten Sie darauf, dass Sie die Steuerelektronik nicht berühren und dass kein Wasser in den Drucker tropft. Nun sollten die eingetrockneten Farbreste auf dem Druckkopf entfernt sein.

3. Reinigen Sie die Düsen
Eine oberflächliche Säuberung reicht meist nicht aus. Denn Farbpigmente verstopfen auch das Innere. Um diese zu erfassen, gehen Sie folgendermaßen vor:

Ist der Druckkopf Teil der Kartusche, legen Sie die Kartusche so auf einen Tisch, dass die Düsen nach oben zeigen. Auf die Düsen kommt nun das befeuchtete Tuch. Lassen Sie die Kartusche ruhig eine Stunde oder länger so liegen. Die eingetrockneten Farbpartikel benötigen ausreichend Zeit, sich zu lösen. Den Reinigungsvorgang sollten Sie nur dann abbrechen, wenn das Tuch zu viel Tinte zieht, sprich: Sie einen Farbfleck von mehreren Quadratzentimetern sehen. Sie sollten das Tuch dann gegen ein weniger saugendes austauschen.

Ist der Druckkopf im Drucker integriert, drücken Sie das Tuch an die Düsen. Achten Sie aber darauf, dass kein Wasser in den Drucker tropft, es könnte der Elektronik schaden. Damit Sie nicht etwa eine Stunde in dieser Position verharren müssen, suchen Sie einen Gegenstand, der auf das Tuch drückt. Bei senkrecht sitzenden Düsen drücken Sie das Tuch etwa mittels Stift gegen die Düsenplatte.

ACHTUNG: Nehmen Sie keinen Alkohol!
Immer wieder ist zu lesen, dass Alkohol zum Säubern eingetrockneter Düsen verwendet werden soll. Das stimmt nicht. Denn Alkohol verflüchtigt sich sehr rasch. Die mit Alkohol angelösten Farbpartikel verkleben dann nur noch mehr. Wasser ist zum Reinigen eingetrockneter Düsen das beste. Jede Farbtinte basiert auf Wasserbasis.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
98932