2239165

SSDs könnten bald spürbar teurer werden - lieber jetzt kaufen!

06.12.2016 | 15:39 Uhr |

Die steigende Nachfrage nach NAND-Chips könnte zur einer Preissteigerung bei SSDs führen.

Die in SSDs verbauten NAND-Chips könnten sich bald verknappen. Bereits im dritten Quartal 2016 sind die Umsätze um fast 20 Prozent gestiegen. Zum Jahresende rechnet Sean Yang, Forschungschef bei DRAMeXchange, mit einer weiteren Verteuerung. 

Ein Grund für die Versorgungslücke liegt im Wechsel vieler Hersteller von 2D NAND auf 3D NAND. Unsere Kollegen von PCWorld.com haben die Preise beliebter SSDs für Endkunden überprüft. Zwar sei schon jetzt ein Preisanstieg zu verzeichnen, dieser falle aber moderat aus. 

Auch für die Zeit nach Weihnachten sei erst mit einer Preisreduzierung von SSDs zu rechnen. Aber schon wenig später dürften die schnellen Laufwerke teurer werden. Spätestens Ende 2017 könnten SSDs spürbar kostspieliger sein, da die Nachfrage an NAND-Speichern den Preis nach oben treiben dürfte.

Die besten 2,5-Zoll-SSDs mit 240 bis 256 GB im Vergleichs-Test

0 Kommentare zu diesem Artikel
2239165