127708

SP 2 für Windows XP mit Sicherheitstechnologie

10.10.2003 | 10:46 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Patches nutzen allerdings nur dann, wenn eine Sicherheitslücke bereits bekannt ist und die Microsoft-Entwickler die entsprechenden Gegenmaßnahmen treffen können. Ballmer kündigte an, dass Windows XP und Windows Server 2003 so abgesichert werden sollen, dass auch neu entdeckte Sicherheitslücken nicht mehr von Angreifern ausgenutzt werden können.

Dazu sollen die Betriebssysteme mit einer neuen Sicherheitstechnologie aufgerüstet werden. Im ersten Halbjahr 2004 wird Microsoft diese Technologie mit dem Service Pack 2 für Windows XP ausliefern. Kurze Zeit später soll sie dann auch im Service Pack 1 für Windows Server 2003 enthalten sein.

Windows XP soll vor allem vor port-basierten Angriffen, Mail-Attacken, gefährlichen Web-Inhalten und Buffer Overruns geschützt werden. Windows Server 2003 wird die Überprüfung von Clients über Remote-Access und Intranet-Verbindungen ermöglichen.

PC-WELT Marktplatz

127708