2247072

SOPINE A64: Einplatinenrechner für RAM-Steckplätze vorgestellt

19.01.2017 | 13:47 Uhr |

Der Einplatinenrechner SOPINE A64 kann anstelle eines RAM-Chips auf einem Baseboard eigene Aufgaben übernehmen.

Das Raspberry Pi Compute Module 3 bekommt Konkurrenz in Form eines weiteren Einplatinenrechners: SOPINE A64 kostet ebenfalls 30 US-Dollar und soll im Februar in den Handel kommen. Angetrieben wird das Modul von einem 64-Bit-Prozessor mit 4 Kernen auf ARM-Basis, dazu kommen 2 GB DDR3-RAM. Auf der Rückseite findet sich außerdem ein Steckplatz für MicroSD-Karten.

SOPINE A64 ist eine kleinere Version des beliebten Mini-Computers Pine64, der nur 15 US-Dollar kostet. Im Gegensatz zu seinem großen Bruder kann SOPINE A64 allerdings nicht allein arbeiten. Vielmehr muss das Modul in den SO-DIMM-RAM-Steckplatz des 15 US-Dollar teuren Baseboard Model-A gesteckt werden, der so in einen Rechner verwandelt wird. Im Set sind der Sopina A64 und das Baseboard für 44 US-Dollar erhältlich. Durch das Baseboard erhält man auch einen HDMI-Anschluss und USB-Ports.

Der Mini-Rechner ist genau wie der Raspberry Pi Compute Module 3 nicht für den Privatanwender gedacht, sondern für den industriellen Einsatz. Gegenüber dem Raspberry Pi Compute Module 3 hat er den Vorteil, mehr und schnelleren RAM zu haben.

Displays am Raspberry Pi anbringen

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2247072