2436948

Ryzen: Intel soll Preise seiner CPUs um 15 Prozent senken

24.06.2019 | 14:55 Uhr | Michael Söldner

Intel will offenbar die Preise seiner CPUs zum Start von Ryzen 3000 noch einmal nach unten korrigieren.

Am 7. Juli erscheinen die neuen Ryzen-3000-Prozessoren von AMD. Die leistungsstarken Prozessoren könnten Intels Marktdominanz weiter verkleinern. Als Reaktion soll Intel seine Handelspartner über anstehende Preissenkungen seiner Prozessoren der 8. und 9. Generation informiert haben. Laut Digitimes sollen Ersparnisse zwischen 10 und 15 Prozent möglich werden. Speziell die ohnehin schon günstigeren Prozessoren von Intel könnten in den nächsten Wochen noch preiswerter werden. 

Intel gerät durch den Start von Ryzen 3000 unter Druck, da die Prozessoren von AMD bei ähnlichen Listenpreisen mehr Kerne bieten. So verfügt der für 500 Euro angebotene Intel-Prozessor Core i9-9900K über acht Kerne. Zum gleichen Preis erhalten AMD-Käufer mit dem Ryzen 9 3900X eine CPU mit zwölf Kernen. Auch der Core i7-9700K für knapp 400 Euro bekommt mit dem  Ryzen 7 3800X einen leistungsstarken Mitbewerber. Seit Jahresbeginn sind viele Intel-Chips zudem schon billiger geworden. So kostete Intels Core i5-9600K Anfang des Jahres noch 260 Euro, mittlerweile wird die CPU schon für 230 Euro angeboten. Der Core i7-9700K fiel im gleichen Zeitraum von 430 Euro auf 370 Euro. Der Start von Ryzen 3000 könnte für einen weiteren Preisverfall der Intel-Prozessoren sorgen.

Alte Hardware gezielt aufrüsten und Ihr PC wird fit für aktuelle Software

PC-WELT Marktplatz

2436948