2670049

Rockstar Games lässt Red Dead Online zugunsten von GTA 6 sterben

08.07.2022 | 16:33 Uhr | Denise Bergert

Red Dead Online bekommt keine großen Updates mehr. Rockstar Games will sich stattdessen auf GTA 6 konzentrieren.

Wie Rockstar Games in dieser Woche mitteilt , will das Studio seine Ressourcen künftig in den nächsten “Grand Theft Auto“-Titel stecken. Darunter leidet unter anderem der Western Titel “Red Dead Online“, für den es ab sofort keine großen Inhaltsupdates mehr geben wird. 

“Was die Zukunft von Red Dead Online angeht, so planen wir, neben saisonalen Sonderereignissen und Erlebnisverbesserungen - sowie anderen Änderungen zur Verbesserung und Aufrechterhaltung einer gesunden Red Dead Online-Umgebung - in diesem Jahr auf bestehenden Modi aufzubauen und neue Telegram-Missionen hinzuzufügen, anstatt wie in den vergangenen Jahren große thematische Inhaltsupdates zu liefern,“ heißt es in der Mitteilung. Für “GTA Online“ soll es auch weiterhin neue Inhalte geben.

“GTA 6“ soll Vorgänger übertreffen

Für “GTA 6“ legt Rockstar Games die Messlatte hoch. Der Entwickler habe eigenen Angaben zufolge verstanden, dass “wir die Erwartungen der Spieler übertreffen müssen und dass dieser nächste Teil der beste sein soll, der möglich ist,“ so Rockstar Games. In den letzten Jahren habe das Studio immer mehr Entwicklungsressourcen in den neuesten Teil der Reihe gesteckt. Damit bestätigt das Unternehmen, dass sich “GTA 6“ bereits seit geraumer Zeit in der Entwicklung befindet. Erst im Februar hatte Rockstar Games erstmals offiziell verkündet, dass das Studio am nächsten Teil von “Grand Theft Auto“ arbeitet. Wann das Spiel erscheinen wird, steht allerdings noch in den Sternen. Details zu Story und Umfang bleibt Rockstar Games ebenfalls schuldig.

PC-WELT Marktplatz

2670049