2446416

Roblox hat jetzt mehr Spieler als Minecraft

05.08.2019 | 12:59 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Die Macher des Games Roblox melden eine neue Zahl an Gamern und die liegt über der Zahl der Minecraft-Spieler.

Kennen Sie Roblox? Sollten Sie vielleicht, denn Roblox spielen mittlerweile mehr Gamer als Minecraft. Dabei ist Roblox ebenfalls für nahezu alle stationären und mobilen Plattformen erhältlich.

Wie die Macher von Roblox mitteilen, hat die Zahl der aktiv monatlichen Spieler nun die 100 Millionen weltweit übertroffen. Damit ist Roblox erfolgreicher als Microsofts Minecraft, bei dem die Anzahl der monatlich aktiven Spieler bei um die 90 Millionen liegt.

Ähnlich wie bei Minecraft steht auch bei Roblox die Kreativität der Spieler im Mittelpunkt. Sie können sich in der 3D-Online-Spielewelt austoben und ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Wahlweise allein oder mit anderen Spielern.

Mit 100 Millionen monatlich aktiven Spielern hat Roblox einen neuen Meilenstein erreicht. Monat für Monat, so die Entwickler, werde Roblox über 1 Milliarde Stunden gespielt und dabei entstünden über 50 Millionen Inhalte. Zur Feier des erreichten Meilensteins gibt es für jeden Spieler für kurze Zeit einen kostenlosen Gegenstand - ein Haufen Goldbarren . Das Angebot ist bis zum 16. August gültig.

"Roblox begann mit nur 100 Spielern und einer Handvoll Kreativer, die sich gegenseitig inspirierten und so die Grundlage für Kreativität, Zusammenarbeit und Fantasie bildeten, die weiter wächst", erinnert sich der Roblox-Gründer und -CEO David Baszucki. Roblox habe man vor über einem Jahrzehnt mit der Vision gestartet, Menschen spielerisch zusammenzubringen.

Auf der demnächst stattfindenden Roblox Developers Conference (RDC) treffen sich Spieledesigner, Scripter, Bauer und Künstler aus alle Welt. Dabei sollen die Neuerungen präsentiert werden, die bei Roblox nach und nach in der nahen Zukunft eingeführt werden.

Was die Roblox-Spielgemeinde selbst angeht: Das Spiel ist derzeit in Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch und diversen anderen Sprachen verfügbar. Die Spieler kommen aus 200 Ländern und 40 Prozent sind weiblich.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2446416