2188402

Riesiger Leak: Persönliche Daten von 50 Mio. türkischen Bürgern veröffentlicht

05.04.2016 | 08:59 Uhr |

Ein ganzes Land steht nun im Internet: Hacker haben offenbar persönliche Daten von Millionen türkischer Bürger veröffentlicht.

Die digitale Türkei wiegt gerade mal 6,6 GB – so groß sind die unkomprimierten Daten von 49.611.709 türkischen Bürgern im Klartext, die gestern Abend veröffentlicht worden sind. Die Daten beinhalten außer den jeweiligen Namen im Klartext und der Adresse die eindeutige Indentifizierungsnummer, die nationale Nummer, üblich in der Türkei, den Geburtsort, das Geburtsdatum sowie die Namen der Eltern. Als Beispiel haben die Hacker die Daten des türkischen Präsidenten Recep Erdogan, des türkischen Ministerpräsidenten Ahmet Davutoglu und des ehemaligen Präsidenten Abdulla Gul veröffentlicht.

Der Datenleak.
Vergrößern Der Datenleak.

Die Veröffentlichung ist offenbar politisch motiviert, denn die Hacker schreiben: "Wer hätte gedacht, dass die reaktionäre Ideologie, Vetternwirtschaft und der steigende Religionsextremismus eine löchrige und anfällige Infrastruktur verursachen können?" Und weiter: "Lektionen für die Türkei: Macht etwas mit Erdogan! Er zerstört euer Land. Lektion für die USA: Wir dürfen auf gar keinen Fall Trump wählen. Er hat Sprüche drauf, die vermuten lassen, dass er noch weniger ein Land regieren kann, als Erdogan."

Momentan gibt es keine verifizierten Bestätigungen, dass die Daten aus dem Leak tatsächlich echt sind. Die International Business Times vermutet, dass die Daten aus einem früheren Leak von 2009 stammen und erst jetzt nach und nach veröffentlicht werden. Ein türkischer Nutzer in den Foren von Hacker News bestätigt die Echtheit seines Eintrags in der veröffentlichen Datenbank. Ein anderer hat in der Datenbank die Daten seiner Freundin und ihrer Verwandten überprüft, demnach seien auch diese echt, aber zwei bis sechs Jahre alt. Das könne er anhand der veralteten Adressdaten feststellen. 

Der Link auf die Datenbank führt auf einen rumänischen Server in Bukarest. Die Web-Seite wurde dabei offenbar im Mai 2015 angelegt. Nach Angaben von Domaintools wird die Web-Seite bei dem isländischen Anbieter für anonymisierte Seiten Flockinet gehostet.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2188402