2452529

RetroArch: Retro-Games-Emulator mit KI-Übersetzungsfunktion

02.09.2019 | 15:59 Uhr | Denise Bergert

Der Emulator RetroArch wurde in Version 1.7.8 um ein neues Feature erweitert, das Texte mit Hilfe von Machine Learning in eine andere Sprache übersetzt.

Liebhaber internationaler Retro-Games waren für eine Übersetzung in Englisch oder ihre jeweilige Landessprache bislang auf Fan-Übersetzungen angewiesen. Das ändert sich mit dem Release der neuesten Version 1.7.8 des Emulators RetroArch . Die Entwickler führen mit dem Update eine neue KI-Funktion ein, die Texte in Spielen mit Hilfe von Machine Learning in andere Sprachen übersetzen kann.

Der sogenannte AI Service kann in RetroArch mit wenigen Klicks aktiviert werden. Nachdem ein Server verbunden wurde, müssen Spieler der Übersetzungsfunktion nur noch eine Taste auf dem Gamepad oder der Tastatur zuweisen. Aktuell bietet der AI Service zwei unterschiedliche Modi. Im Speech Mode scannt die KI per Tastendruck den auf dem Bildschirm angezeigten Text, übersetzt ihn und gibt ihn per Sprachausgabe aus. In diesem Modus wird das Spiel für die Übersetzung nicht pausiert und läuft während der Sprachausgabe weiter. Beim zweiten verfügbaren Modus handelt es sich um den Image Mode. Hier wird der auf dem Bildschirm angezeigt Text ähnlich wie beim Google Translator mit dem übersetzten Text ausgetauscht. In diesem Modus wird das Spiel mit dem Druck auf die AI-Service-Taste unterbrochen und kann durch einen weiteren Druck auf diesen Button oder die Pause-Taste fortgesetzt werden.

PC-WELT Marktplatz

2452529