2441960

RetroArch: Emulator-Plattform erscheint auf Steam

15.07.2019 | 15:20 Uhr | Denise Bergert

Am 30. Juli erscheint die Emulator-Software RetroArch von der Entwickler-Gruppe Libretro kostenlos auf Steam.

Wie die Entwickler-Gruppe Libretro in dieser Woche bekannt gibt , wird die Emulator-Software RetroArch ab 30. Juli auch auf Steam verfügbar sein. Ende des Monats soll der Emulator vorerst nur für Windows-Nuzter erscheinen. Die Linux- und MacOS-Versionen sollen wenig später folgen.

RetroArch ist eine Plattform, die unterschiedliche Retro-Systeme emulieren kann. Die kostenlose Steam-Version soll sich laut Libretro nicht von der über die Enwickler-Website erhältliche Fassung unterscheiden. Nutzer können mit Hilfe des Emulators zahlreiche Spiele-Klassiker auf ihrer aktuellen Hardware ausprobieren.

Da die Legalität von Emulatoren komplex und umstritten ist, formuliert Libretro die Beschreibung von RetroArch für Steam vorsichtig. Die Software wird als Open-Source- und Crossplattform-Frontend sowie Framework für Emulatoren, Spiele-Engines sowie Game-Mediaplayer bezeichnet. Die Entwickler betonen, dass RetroArch eigentlich nichts mit Emulatoren zu tun habe, die Software jedoch von den meisten für diesen Zweck genutzt werde. Steam selbst behandelt Emulatoren in seinen Foren wie Cracks, Key-Gens oder Raubkopien – ein Thema, über das nicht gesprochen werden darf. Wie Libretro jedoch gegenüber Ars Technica bestätigte , sei der Release von RetroArch auf Steam kein Problem gewesen. Valve selbst, wollte sich auf Nachfrage von Ars Technica nicht zum geplanten Release äußern.

Es bleibt also spannend, ob RetroArch am 30. Juli tatsächlich auf der Valve-Download-Plattform erscheinen wird. Wenn ja, ist abzuwarten, ob die Software nach möglichen Entwickler- und Publisher-Beschwerden nicht schnell wieder offline genommen wird.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

PC-WELT Marktplatz

2441960