2531115

Resident Evil: Netflix kündigt TV-Serie an

01.09.2020 | 15:25 Uhr | Denise Bergert

Netflix arbeitet an einer TV-Serie zum Horror-Game-Franchise Resident Evil von Publisher Capcom.

Nachdem in den vergangenen Monaten immer wieder Gerüchte um eine TV-Serie zu Resident Evil die Runde machten, hat der Streaming-Anbieter die Serie in dieser Woche bestätigt . Produziert wird die Live-Action-Show von Constantin Film - das Unternehmen hinter den Resident-Evil-Verfilmungen mit Milla Jovovich.

Die TV-Serie von Netflix basiert den Angaben zufolge nicht auf einem der Resident-Evil-Spiele, sondern erzählt eine neue Geschichte, die in zwei Zeitebenen aufgeteilt ist. Die erste Zeitebene folgt die Geschichte den beiden 14-jährigen Mädchen Jade und Billie Wesker. Die Töchter von Albert Wesker leben in New Raccoon City, ein Ort an dem nicht alles so ist wie es scheint. Die beiden Mädchen kommen im Verlauf der Geschichte hinter das dunkle Geheimnis ihres Vaters und geraten in große Gefahr.

Die zweite Zeitebene spielt mehr als zehn Jahre in der Zukunft. Durch das T-Virus wurde die Weltbevölkerung auf rund 15 Millionen Menschen reduziert. Hier folgt die Geschichte der inzwischen 30-jährigen Jade, die in der post-apokalyptischen Welt ums Überleben kämpft.

Als Showrunner, ausführender Produzent und Autor agiert Andrew Dabb, der bereits an der Horror-Serie Supernatural beteiligt war. Die erste Staffel der Serie umfasst acht Episoden, die jeweils 60 Minuten lang sind. Bei den ersten beiden Folgen führt Bronwen Hughes Regie, die sich schon mit Better Call Soul, Breaking Bad und The Walking Dead einen Namen machen konnte. Die Serie befindet sich aktuell noch in der Vorproduktion. Wann genau die Dreharbeiten beginnen, wer die Hauptrollen spielen wird und wann die Serie auf Netflix startet, ist bislang leider noch nicht bekannt.

PC-WELT Marktplatz

2531115