2618497

Report: Amazon bevorzugt eigene Produkte in den Suchergebnissen

15.10.2021 | 16:01 Uhr | Denise Bergert

Laut The Markup zeigt Amazon eigene Marken in den Suchergebnissen prominenter an als besser bewertete Produkte von Drittanbietern.

Amazon platziert seine eigenen Marken weiter oben in den Suchergebnissen in seinem Online-Shop als besser bewertete Produkte von Wettbewerbern. Zu diesem Ergebnis gelangte das IT-Magazin The Markup in einer aktuellen Untersuchung. Der Bericht behauptet, dass Amazon-Marken und exklusive Produkte einen „übergroßen Anteil an den ersten Plätzen in den Suchergebnissen“ beanspruchen.

Amazon selbst bestreitet die Vorwürfe in einer E-Mail an The Markup. „Wir bevorzugen unsere Eigenmarkenprodukte nicht in der Suche,“ so ein Sprecher des Unternehmens. Die Suchergebnisse bei Amazon sollten nicht mit sogenannten Angeboten verwechselt werden. Diese würde Amazon als sogenannte „Merchandising-Platzierungen“ in den Suchergebnissen unterbringen.

„Diese Platzierungen sind klar gekennzeichnet, um sie von den Suchergebnissen zu unterscheiden“ , so Amazon. „ Die Art und Menge der Werbung, die einem Kunden angezeigt wird, hängt von vielen Faktoren ab, darunter die Suchanfrage des Kunden, das Produkt, für das der Kunde einkauft, und ob der Kunde auf dem Desktop, im mobilen Browser oder in unserer App einkauft.“

In der Untersuchung hat The Markup bei Amazon nach 3.400 populären Produkten gesucht. In 60 Prozent der Fälle habe es sich bei dem Top-Ergebnis um eine Anzeige mit dem Vermerk „gesponsert“ gehandelt. In der Hälfte der Fälle sei das Top-Ergebnis zudem ein Amazon-Produkt gewesen. Die Recherchen hätten laut The Markup ergeben, dass Amazon den ersten Platz in den Suchergebnissen meist für sich beanspruche, anstatt ihn konkurrierenden Produkten mit höheren Bewertungen zu überlassen. Die Untersuchung zeigte auch, dass die Mehrheit der Amazon-Kunden nicht wusste, dass es sich bei den meistverkauften Produkten um Marken von Amazon handelt.

PC-WELT Marktplatz

2618497