2485334

Rennsport: Formel E flieht vor Coronavirus

04.02.2020 | 13:59 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Der Coronavirus schlägt den Rennsportzirkus um die Formel E in die Flucht.

Der Coronavirus schlägt die Formel E in die Flucht. Die Fédération Internationale de l’Automobile (FIA) hat bekannt gegeben, dass das für den 21. März 2020 im chinesischen Sanya geplante Rennen der Formel E abgesagt wird.

Die Stadt Sanya liegt im Süden der Hainan-Insel, die sich wiederum direkt vor dem chinesischen Festland im Südchinesischen Meer befindet. Im März 2019 fand dort erstmals der Sanya E-Prix im Rahmen der FIA-Formel-E-Meisterschaft statt. Die Formel E ist eine Rennserie nur für Elektro-Rennwagen.

Die FIA habe sich zuvor eng mit den zuständigen Behörden in der Provinz Hainan und mit der Stadt Sanya sowie mit Partnern vor Ort beraten. Die FIA begründet die Absage mit wachsenden Bedenken um die Gesundheit aller Betroffenen und mit der Einstufung des Corona-Virus durch die WHO als „internationale Notlage“. Mit der Absage solle die Gesundheit und Sicherheit des Personals, der Teilnehmer an dem Rennen und der Zuschauer sichergestellt werden. Die FIA würde zusammen mit den Formula-E-Verantwortlichen und den Behörden vor Ort die Möglichkeit untersuchen, das Rennen zu einem späteren Zeitpunkt durchzuführen. Falls sich die Situation verbessern sollte.

Weltgesundheitsorganisation veröffentlicht FAQ zum Coronavirus

Corona-Virus: Drohnen mit Lautsprechern verfolgen Menschen in China

Coronavirus: Übertragen Smartphones, Hauptplatinen etc. das Virus?

Ansturm auf Spiel Plague Inc. nach Corona-Virus-Ausbruch

Corona-Virus in Deutschland: Website trackt Verbreitung

Coronavirus: Google aktiviert SOS-Alert in Suchanfragen

PC-WELT Marktplatz

2485334