2553045

Rennen mit ferngesteuerten Autos auf dem Mond: Neue Pläne von SpaceX

06.12.2020 | 14:30 Uhr | Denise Bergert

Elon Musks Raumfahrt-Unternehmen SpaceX plant ein Rennen mit ferngesteuerten Modellautos auf dem Mond.

SpaceX, das Raumfahrt-Unternehmen von Tesla-Gründer Elon Musk, will im nächsten Jahr zwei ferngesteuerte Modellautos auf den Mond bringen . Dort sollen sich die beiden Autos ein Rennen liefern. Mit dem Design der Modellautos wurde Designer-Legende Frank Stephenson betraut, der sich mit seiner Arbeit für BMW, Ferrari, Maserati und McLaren einen Namen gemacht hat. An der Konzeption, dem Design und dem Bau sind außerdem zwei Teams mit Schülern beteiligt.

SpaceX will die beiden Autos im Oktober 2021 mit einer Falcon-9-Rakete zum Mond bringen. Sie werden in einem Nova-C-Lunar-Lander transportiert, der von Intuitive Machines gebaut wird. Das Rennen wird von der Multimedia- und Ausbildungsfirma Moon Mark ausgerichtet. Als Partner konnte Moon Mark auch Lunar Outpost gewinnen.

Die Schüler mussten sich ihre Teilnahme am Mond-Rennen in diesem Jahr erst verdienen. Moon Mark hatte dazu aufgerufen, Modellauto-Designs für den Mond einzureichen. Die beiden Gewinner-Titel konnten im Sommer schließlich "Team Atlas" aus Buenos Aires und "Team Ilstar" aus Shanghai einstreichen. Jedes Team wird nun mit Designer Stephenson an einem Team-Fahrzeug tüfteln, das dann im Rennen auf dem Mond gegen das gegnerische Team-Fahrzeug antreten wird.

PC-WELT Marktplatz

2553045