2410081

Reggie Fils-Aimé verlässt Nintendo - Bowser übernimmt

22.02.2019 | 09:56 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Nintendos US-Chef Reggie Fils-Aimé wird Nintendo am 15. April verlassen. Doug Bowser übernimmt das Ruder. Und ja - er heißt wirklich Bowser.

Wenn Nintendos USA-Chef Reggie Fils-Aimé auf eine Bühne trat, wurde es nie langweilig. Der charismatische und emotionale Reggie Fils-Aimé zog die Zuhörer gleich in seinen Bann und überzeugte mit seiner Leidenschaft für Videospiele. Reggie Fils-Aimé hat nun seinen Rückzug angekündigt. Bereits zum 15. April 2019 wird er seinen Posten räumen. Das Ruder bei Nintendo USA übernimmt Doug Bowser, der bisher bei Nintendo USA das Sales und Marketing verantwortete. Und ja - der Nachname des neuen Nintendo-USA-Chefs lautet wirklich "Bowser", so wie der Name des berühmten Hauptgegners von Mario.

Reggie Fils-Aimé war 15 Jahre bei Nintendo USA beschäftigt, davon über 13 Jahre als CEO und COO (Chief Operating Officer). Am 25. März wird Fils-Aimé nun 58 Jahre alt. In der Mitteilung von Nintendo erklärt Fils-Aimé: "Nintendo besitzt für immer ein Teil meines Herzens. Es ist ein Teil, der mit Dankbarkeit erfüllt ist - für die unglaublich talentierten Menschen, mit denen ich zusammenarbeiten durfte. Für die Möglichkeit, eine so wunderbare Marke zu vertreten und vor allem, sich wie ein Mitglied der positivsten und dauerhaftesten Gamer-Community der Welt zu fühlen."

Und er fügt hinzu: "Da ich mich darauf freue, sowohl mit guter Gesundheit als auch mit guter Laune zu gehen, ist dies für mich kein 'Game Over', sondern ein 'Level up' zu mehr Zeit mit meiner Frau, meiner Familie und meinen Freunden".

Nintendo-Chef Shuntaro Furukawa würdigt Reggie Fils-Aimé als "bemerkenswerten Anführer" und erklärt: "Wir sind dankbar, dass er das Geschäft in guter Verfassung und mit starker Dynamik verlässt. Wir werden ihn zwar vermissen und wünschen ihm alles Gute für seinen Ruhestand, freuen uns aber auch über einen so fähigen Nachfolger, der bereit ist, in diese Funktion einzusteigen. Doug Bowser und der Rest des Teams werden einen nahtlosen Übergang und eine anhaltende Dynamik für Nintendo sicherstellen."

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2410081